Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo      
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto kfztech TV Unterricht
  Kfz-Elektrik  

Der kostenlose Lichttest

Scheinwerfer Paraboloid Xenon Einstellung ECE
Freifläche Ellipsoid Hella-Technik Lichttest  Günstige Neuwagen
Beleuchtungsfehler Super-DE LED-Scheinwerfer Fernlichtassistent  

Der kostenlose Lichttest   -   für mehr Sicherheit

ZDK: "Helle sein – und im Oktober zum Licht-Test"

 


Am 1. Oktober ist es wieder soweit. Deutschlands größte Verkehrssicherheitsaktion geht zum 59. Mal an den Start.

 

Der Licht-Test im Oktober, auch Beleuchtungswochen genannt,  ist sozusagen die Chance, im rechten Licht zu stehen. Denn beim Licht-Test kontrollieren die Profis in den Kfz-Betrieben die Beleuchtung von Autos und Lkw. Und das in nur wenigen Minuten.

 

Die Aktion ist für Autofahrer kostenfrei. Kleine Mängel werden sofort behoben. Nur zu ersetzende Teile müssen bezahlt werden. Nach einem erfolgreichen Check gibt es die Licht-Test-Plakette auf die Windschutzscheibe.

 

 

Wer mit der Plakette 2015 unterwegs ist, punktet so bei einer Verkehrskontrolle. Denn die Polizei kennt die Aktion und weiß, dass dieses Licht geprüft ist.

 

Die Betriebe leisten mit dem Licht-Test einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit auf den Straßen. Denn noch immer sind viele Autos „einäugig“ oder als Blender unterwegs, wie die Mängelstatistik des Herbstes 2012 zeigt. (Mängelquote: 34,3 Prozent).

 

Auf den Pkw-Bestand hochgerechnet bedeutet dies, dass rund 15 Millionen Fahrzeuge mit fehlerhafter Beleuchtung fahren. Bei Lkw und Bussen waren rund 35,2 Prozent mit mangelhafter Fahrzeugbeleuchtung unterwegs.

 

Ganz vorn lagen dabei Defekte an einem oder beiden Scheinwerfern. Das traf auf 19,9 Prozent der „Großen“ zu. Zirka 12,3 Prozent der überprüften Scheinwerfer waren zu hoch eingestellt und blendeten den Gegenverkehr.

 

Aktion Augen auf

 

Sehtest beim Augenoptiker

 

Neben dem Auto-Licht ist der Aktionsmonat perfekt, um auch das Sehvermögen beim Fachmann überprüfen zu lassen.

 

Die Augenoptiker bieten dafür kostenlose Sehtests an. Denn gutes Sehen ist im Straßenverkehr lebenswichtig.

 

Bruchteile von Sekunden entscheiden, ob die Situation richtig eingeschätzt wird und eine angemessene Reaktion möglich ist. Laut einer Allensbach-Studie sieht jeder dritte Autofahrer nicht ausreichend.


Lichttest Gesicht 2015
Licht-Test 2015 Quelle: ProMotor Licht-Test.de


Gewinnspiel

Der Licht-Test dauert nur wenige Minuten. Wartezeit, in der Autofahrer ihr Wissen rund um Autolicht und Aktion überprüfen können. Vom 1. bis 31. Oktober läuft das traditionelle Gewinnspiel - 2015 gibt es einen Renault Captur im Wert von rund 23.400 Euro zu gewinnen. (Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,6/100 km, außerorts 4,7 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,4 l/100 km; CO₂-Ausstoß kombinierter Testzyklus 125 g/km. Weitere Informationen finden Sie im DAT-Leitfaden.) Seit über 20 Jahren initiieren das Deutsche Kfz-Gewerbe und AutoBild das Gewinnspiel.  Ab 1. Oktober gibt es die Teilnahmekarten in den Kfz-Betrieben und online auf dieser Internetseite. Der Sieger wird im November benachrichtigt. Er kann den neuen Wagen dann in einem Renault-Autohaus ganz in der Nähe seines Wohnorts abholen.

Renault Capture

Renault Capture (Bild Licht-test.de)

 

Der Oktober ist auch der richtige Monat sein Auto winterfit zu machen und auch die Winterreifen zu montieren.

 

 Autos im Regen

Licht-Test - Jeder Zehnte ist ein Blender

Die Bilanz des Licht-Tests 2011 fiel ernüchternd aus:

 

Bei den Verkehrssicherheitsaktionen der letzten Jahre war die Mängelquote mit über 37 Prozent  jeweils sehr hoch. Auf den Pkw-Bestand hochgerechnet bedeute dies, dass rund 15 Millionen Fahrzeuge mit Mängeln an der Beleuchtungsanlage unterwegs seien, betonte ein Sprecher des Deutschen Kfz-Gewerbes.

 

Im Mittelpunkt der Lichttest steht die richtige Einstellung der Scheinwerfer. Die Bilanz mit hochgerechnet rund vier Millionen Blendern auf unseren Straßen (rund 10 Prozent) zeigt, dass Handlungsbedarf besteht.

 

Nicht funktionierende oder falsch eingestellte Scheinwerfer

 

werden insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen in Herbst und Winter zu einem erheblichen Sicherheitsrisiko für alle Verkehrsteilnehmer. Umso wichtiger ist es gerade in der dunklen Jahreszeit, mit einer einwandfreien Lichtanlage im Auto unterwegs zu sein.

Viele Autos wären ohne den Lichttest „auf einem Auge blind“. Doch durch den kostenlosen Check im Oktober in den Meisterbetrieben der Kfz-Innungen können viele defekte Lichtanlagen rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit wieder in Ordnung gebracht werden.

 

Blendeszene

Scheinwerfer Einstellung

Erster Platz in der Mängelstatistik


Den ersten Platz in der Mängelstatistik nimmt die Beleuchtung im Frontbereich ein.

15,4 Prozent der Fahrzeuge waren "einäugig" unterwegs, bei 7,9 Prozent der Fahrzeuge funktionierte kein Scheinwerfer richtig.

Die rückwärtige Beleuchtung schnitt im Vergleich zum Frontbereich besser ab.

Dennoch ist die Mängelquote mit 9,5 Prozent im Hinblick auf die Verkehrssicherheit weiterhin zu hoch. Fast jedes fünfte Auto kam mit einem defekten Bremslicht zur Aktion.

kfztech.de bittet deshalb auch Sie:

Machen Sie beim kostenlosen Licht-Test mit

 

...und tragen Sie aktiv dazu bei, die Sicherheit auf unseren Straßen zu erhöhen!

Was wird beim Licht-Test alles geprüft?

Die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) gibt genau vor, was im Rahmen des Lichttest zu überprüfen ist.

 

Der Licht-Test in der Kfz-Werkstatt umfasst alle Außenleuchten, deren Anbauhöhe, Hell-Dunkel-Kontrast, Einstellhöhe, Lampen-, Reflektor- und Streuscheibenzustand, Reinigungsanlage, Kontrollanzeigen sowie Blinkfrequenz. Für den Test mit einem baumustergeprüften Einstellgerät muss das Auto eben stehen, der Reifendruck stimmen und die Position der Scheinwerferverstellung den Vorgaben entsprechen.

 

Folgende acht Beleuchtungspunkte am Fahrzeug werden in Bezug auf Funktion und Einstellung in den Prüfstellen kontrolliert:

Fern- und Abblendlicht

Nebel-, Such- und andere erlaubte Zusatzscheinwerfer

Begrenzungs- und Parkleuchten

Bremslichter

Schlusslichter

Warnblinkanlage

Fahrtrichtungsanzeiger

Nebelschlussleuchte

 

Viele Werkstätten bieten noch zusätzliche kostenlose Serviceleistungen an, wie z.B. die Überprüfung der Scheibenwischblätter oder die Überprüfung des Verbandkastens.

Übrigens:

Auch die Polizei kennt den Licht-Test

 

Nieselregen, Nebel, Schnee und frühe Dunkelheit … Herbst und Winter bringen veränderte  Sichtverhältnisse mit sich, die auch zu einem erhöhten Unfallrisiko führen. Deshalb werden in dieser Jahreszeit Fahrzeuge verstärkt angehalten und überprüft.

Autofahrer, die die aktuelle Licht-Test-Plakette an der Windschutzscheibe kleben haben, kommen oft schneller durch die Verkehrskontrolle. Denn an dem markanten Signet erkennen die Ordnungshüter, dass die Lichtanlage bereits von Fachleuten überprüft wurde.

Die Lichttest-Aktion trägt maßgeblich zur Verkehrssicherheit auf Deutschlands Straßen bei. Durch die Plakette signalisieren Autofahrer - auch den kontrollierenden Beamten – ihre Teilnahme.

 

Tipps rund um das Licht:

Die Nebelschlussleuchte

 

Der Name sagt es schon und im Paragraph 17 der Straßenverkehrsordnung (StVO) steht es: Die Nebelschlussleuchte darf nur bei einer Sichtweite von weniger als 50 Metern eingeschaltet werden. Voraussetzung: Nebel. Diese Regelung in der StVO, darauf haben jetzt die Experten der Kraftfahrzeug-Innung hingewiesen, hat einen guten Grund. Die Nebelschlussleuchte strahlt nämlich 40 Mal mehr Licht ab als die Schlusslichter eines Pkw und blendet daher bei Regen, leichtem Schneefall oder Dunst nachfolgende Fahrer ganz erheblich (siehe Bild). Gute Dienste bei der Einschätzung der Entfernung leisten die reflektierenden Begrenzungspfähle, beispielsweise an den Autobahnen. Sie sind im Abstand von 50 Metern aufgestellt. Nebelschluss-Leuchten sind für alle neuen Fahrzeuge vorgeschrieben.

   

Die Leuchtweite

 

Die Leuchtweitenregulierung wird von Autofahrern oft gar nicht oder falsch genutzt.  Die Autofahrer sollten deshalb auch den Zusammenhang zwischen Scheinwerfereinstellung und mitgeführter Last kennen. Ist das Auto nämlich voll beladen, so strahlen die Scheinwerfer bei falsch eingestellter Leuchtweitenregulierung entgegenkommenden Fahrzeugführern direkt ins Gesicht (Bild oben) und blenden diese.

Umgekehrt leuchten die Scheinwerfer nur den Boden vor dem Auto aus, wenn bei leerem Fahrzeug die  Leuchtweitenregulierung falsch eingestellt ist (Bild unten).

 

Befinden sich 1 oder 2 Personen im Auto, so muss sich der Schalter für die Leuchtweitenregulierung deshalb auf Stellung "0" befinden.

Sind auch die Rücksitze belegt oder ist Gepäck im Kofferraum, so ist eine mittlere Einstellung zu wählen.

Ist das Kfz mit Personen und Gepäck voll beladen, oder wird ein Anhänger angehängt, so ist die höchste Einstellung zu wählen.

Fahrzeuge, die mit Xenon-Licht ausgerüstet sind, haben im übrigen eine automatische Leuchtweitenregulierung.

Leuchtweitenregler bei Opel

Regelmäßige Scheibenpflege

 

Die besten Scheinwerfer nützen nichts, wenn die Scheiben verdreckt sind. Gerade im Herbst, wird dadurch die eigene Sicht vermindert und die Blendgefahr durch schmutzige Scheiben erhöht. Zur richtigen Scheibenpflege gehört auch die Überprüfung der Wischerblätter. Wichtig: Nach jeder Wagenwäsche die Gummilippen der Wischblätter reinigen und vor allem die Wachsreste entfernen. Lassen Sie beim kostenlosen Licht-Test auch gleich Ihre Wischblätter mit überprüfen. Lesen Sie hierzu auch: "Mit einwandfreien Scheinwerfern sicher durch den Winter kommen".

 

 

Scheibenwischer überprüfen

Die Überprüfung der Scheibenwischer ist wichtig

 

 

Quellen: Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK),  ProMotor, Hella, ADAC,

 

Links: www.kfzgewerbe.de  |  www.licht-test.de  | Scheinwerfereinstellung |



Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 06.09.2015

Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook
Facebook Logo
Lesen Sie auch den Blog von kfztech.de Blogger Logo



Impressum, Copyright