Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto Infos Zubehör Shop kfztech TV Unterricht Ausbildung
     

Der Auto Wintercheck

Rechtzeitig vor dem Winter das Auto checken oder besser: checken lassen und richtig pflegen

mit anschaulichen Videos

Hier sind die wichtigsten

Verhaltensegeln und Ratschläge

für die Fahrt mit dem Auto im winterlichen Straßenverkehr.

Wetter checken Schon am Abend vorher den Wetterbericht abfragen. Lokales Wetter kann auch im Internet gecheckt werden
Rechtzeitig losfahren Staus und Verspätungen einrechnen, deshalb rechtzeitig losfahren, auch öffentliche Verkehrsmittel sind eine Alternative
Scheiben freimachen alle Scheiben vor dem Losfahren von Schnee und Eis freimachen. Wer mit Guckloch fährt trägt die Mitschuld bei einem Unfall.
Bremsprobe kurz nach dem Anfahren eine Bremsprobe machen (Blick in den Rückspiegel), um ein Gefühl für die Straßenverhältnisse zu bekommen
Straßenwahl Nebenstraßen sind meist nicht gestreut und werden auch selten geräumt. Deshalb sollten sie auch nicht als Schleichwege benutzt werden
Abstand Bitte den Sicherheitsabstand einhalten, rechtzeitig bremsen; besonders an Kreuzungen ist es oft besonders glatt
Glatteisfalle Brücken sind besonders gefährliche Glatteisfallen! Sie kühlen von und von unten ab, Nebel schlägt sich als Eis nieder

Neben der Einstellung auf winterliche Straßenverhältnisse ist die

Vorbereitung des eigenen Fahrzeugs für den Winter

ebenso wichtig.

Winterpflege TÜV Süd

Neben Flüssigkeiten, Lampen und Batterie sollten vor dem Frost besonders auch Lack und Unterboden unter die Lupe genommen werden. (TÜV Süd)

Hier die Tipps zum Wintercheck im Detail

Karosserie Fahrzeug gründlich waschen, Kratzer ausbesser und die Waschsschicht erneuern. Unterboden kontrollieren. Ist der Unterbodenschutz unbeschädigt? Untere Motorabdeckung noch in Ordnung?
Frostschutz Den Frostschutzgehalt im Kühlmittel sollte man am besten in der Werkstatt prüfen lassen, außer man besitzt ein entsprechendes Prüfgerät und kann damit umgehen. Auch beim Nachfüllen muss man aufpassen, da es mittlerweile viele verschiedene Frostschutzmittel gibt, die man nicht miteinander mischen darf, da diese auch Korrosionsschutzaufgaben erfüllen müssen. Eine falsches Kühlmittel kann zu Schäden führen. Der Produktfinder von Glysantin hilft hier weiter.
Empfehlung: Frostschutz bis -25°C
Scheibenwisch- und -waschanlage Scheibenreiniger mit Frostschutz auffüllen. Legen Sie sich auch einen Liter als Reserve sicherheitshalber ins Auto. Wischergummis kontrollieren und ggf. erneuern. Abends beim Abstellen des Fahrzeugs Scheibe mit Waschanlage reinigen. Das verhindert, dass Schmutzpartikel beim Freischaben am nächsten Morgen die Scheibe verkratzen) Außerdem die Wischerarme abklappen, um ein Festfrieren und Beschädigungen des Gummis zu vermeiden. Alternativ eine Isomatte oder einen Pappdeckel unterlegen und mit Wischern festklemmen, dann muss auch die Scheibe gar nicht erst freigeschabt werden.
  Scheibenwischer prüfen TÜV
Gute Wischergummis sind genauso wichtig wie Winterreifen
Batterie Startprobleme durch eine leere oder defekte Batterie ist die häufigste Pannenursache im Winter! Deshalb rechtzeitig vorher den Ladezustand der Batterie prüfen lassen.  Als Autofahrer selbst kann man nur dafür sorgen, dass die Pole sauber und trocken sind, um Kriechströme zu verhindern. Bei einigen Batterien lässt sich noch der Säurestand prüfen bzw. der Ladezustand über das "Magic Eye" prüfen. Eine konkrete Aussage bietet aber nur ein Test mit einem Batterieprüfgerät. Lesen Sie auch unsere Autobatterietipps und die Tipps zur Starthilfe.
Motor Ölstandskontrolle durchführen. Wann war der letzte Ölwechsel?
Keilriemenspannung prüfen
Winterdiesel Ab November verkaufen Tankstellen den Diesel Kraftstoff mit speziellen Additiven (Winterdiesel), damit der Diesel bei strenger Kälte nicht ausflockt. Bei Fahrzeugen, die länger gestanden sind, deshalb rechtzeitig nachtanken
Beleuchtung Beleuchtungs- und Signalanlage überprüfen, Scheinwerfer reinigen und die Scheinwerfereinstellung testen lassen. Im Oktober kann dies auch bei den Kfz-Werkstätten kostenlos gemacht werden. Wer noch kein Tagfahrlicht hat, sollte evtl. über eine Nachrüstung nachdenken. Denn sie sorgen auch am Tag für eine gute Sichtbarkeit.
Lesen Sie auch: Mit einwandfreien Scheinwerfern sicher durch den Winter kommen
Bereifung Von Oktober bis Ostern: Rechtzeitig die Winterreifen (Schneeflockensymbol) montieren. Stimmt noch die Profiltiefe (4 mm sind besser als 1,6 mm)? Wer im Winter auch in die Berge fährt, sollte auch an die Schneeketten denken (Aufziehen vorher einmal ausprobieren)
Türen Gummis mit Talkum oder Gummipflegestift pflegen, um ein Einfrieren zu verhindern, Türschlossenteiser zu Hause  bzw. in der Manteltasche oder Handtasche aufbewahren
Ausrüstung Das sollte als Ausrüstung für den Winter ins Fahrzeug rein:
Eiskratzer, Handbesen, Handschuhe, Decke, Scheibenenteiser, LED-Taschenlampe mit Ersatzbatterien, Ersatzlampenset, Abschleppseil und Starthilfekabel für den Fall der Fälle ins Auto legen.

Winterausrüstung
Das gehört im Winter sinnvollerweise in ein Auto hinein. Bild Quelle GTÜ

Was noch alles in ein Auto als Autozubehör hinein gehört.

Den Wintercheck übernehmen auch viele Kfz-Werkstätten zu günstigen Tarifen.

Wintercheck TÜV

Das Auto winterfit machen, das rät nicht nur der TÜV sondern auch der klare Menschenverstand

Lesen Sie auch: Sicher durch den Winter - Was man unbedingt wissen sollte

kfztech.de rät: Wenn der Winter vorüber ist und der Frühling naht, ist eine Frühjahrskur angebracht

Quellen. ams, iz, GTÜ, TÜV,

Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 07.10.2015

Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook
Facebook Logo
Lesen Sie auch den Blog von kfztech.de Blogger Logo





Impressum, Copyright