Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto Infos kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

 Auto Kategorien - Auto Klassen

Auto

Umweltauto

Rückrufe

ALLE-AUTOS-IN

Recht CO2-Steuer Befreiung Autokategorien

Spritsparend fahren

Spritsparer

Autofahrertipps

Raststätten und Rastplätze

Plakettenverordnung Gebrauchtwagen

Entsorgungstipps

Werkstättentest Winterreifentest  Autobewertung  Parkinfo  Schadstoffeinteilung Wintercheck

Fahrzeuge werden gerne von Fachzeitschriften wie z.B. auto motor & sport in Klassen oder Kategorien eingeteilt.

So gibt es Minis, Kleinwagen, die Kompaktklasse, untere und obere Mittelklasse, Oberklasse, Sportwagen, Vans, SUV und vieles mehr.

Warum gerade ein Auto einer bestimmten Klasse zugerechnet wird, ist oft nicht leicht zu durchschauen. Bei der Lösung dieses Problems habe ich Hilfe von Dr. Henning Hirsch erhalten. Aus Platzgründen soll die Zuordnung anhand der Kleinwagenklasse erklärt werden.

Gemäß Expertenaussagen sind mehrere Parameter für die Zuordnung in die o.g. Klasse zu beachten.

 

Lfd. No. Kriterium Erläuterung
1 Erfahrung Existierendes Sample an Kleinwagen wird um die jeweiligen Neuerscheinungen ergänzt
2 Eigenangaben der Hersteller Hersteller melden, in welche Klasse ihr PKW eingeordnet werden soll
3 Länge Max. 3,90m
4 Motorisierung/ Hubraum

(Früher) Max. 1998ccm.

Basisvarianten zw. 1000 bis 1300ccm

Bei 55 bis 75PS.

5 Anzahl Türen Häufig 5 (im Gegensatz zu den Minis, wo oft nur 3 anzutreffen sind)
6 Pricing > 11.000€

 

Die (in etwa) Abgrenzung von „Kleinwagen“ zu den benachbarten Klassen „Minis“ sowie „Untere Mittelklasse“ kann folgendermaßen geschehen:

 

Kriterium Mini Kleinwagen Untere Mittelklasse
Länge Zumeist 3,50m Eher bei 3,90m > 4m (häufig: 4,2m)
Motorisierung/ Hubraum

Häufig zw. 900 und 1000ccm

bei 50 bis 65 PS. 

Zumeist zw. 1000 bis 1300 ccm (Max. 1.998ccm)

bei 55 bis 75 PS

> 1300ccm (häufig > 1400ccm)

bei 75 bis 100PS.

Steigender Anteil der Diesel-Varianten

Anzahl Türen Häufig 3 Zumeist 5 Limousine: immer 5
Gewicht Häufig < 1000kg > 1000kg > 1100/ 1200kg
Pricing [2]

Basisvariante ist zumeist

< 10.000 € erhältlich

Basisvarianten ab 11.000/

12.000 € erhältlich

Basisvarianten ab 12.500 bis 14.000 € (z.T. erst bei 15.000 € startend) erhältlich.

 

Die Fachwelt benennt die Kleinwagen (excl. Minis) als B-Segment.

  Bei der Vielzahl der Modellreihen sowie der lfd. Aktualisierung der Produktpaletten ist es nahezu unvermeidlich, dass:

(a)   Die Einteilungsschemata der Experten mitunter variieren

(b)   Es Grenzfälle bzw. Überschneidungen gibt.

 

1 Das Klassifikationsschema in Deutschland (welches wohl zu weiten Teilen deckungsgleich - aber nicht identisch - ist mit den anderen europäischen Staaten) wurde entwickelt in Zusammenarbeit von VDA, VDIK und KBA. Bevor ein Modell einer bestimmten Klasse zugeordnet wird, wird noch einmal Rücksprache mit dem Hersteller gehalten.

2 Dies sind die deutschen Basispreise. Im EU-Raum sind z.T. große Preisunterschiede pro Modellreihe zu beobachten; häufig: preiswerter als in Deutschland.

"Ich hoffe, mit dieser (z.T. von uns selber entwickelten) Einteilung kann man arbeiten." Henning Hirsch (Dr. Hirsch & Gayer Consulting Partnerschaft).

Und was ist eine Limousine?



 





Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Johannes Wiesinger
bearbeitet: 19.02.2015



Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook
Facebook Logo
Lesen Sie auch den Blog von kfztech.de Blogger Logo



Impressum, Copyright