Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Auto Rückrufe und Serviceaktionen

Rückrufe und Service-Aktionen

der letzten Monate aus der Internetpresse.

Diese Infos sollen dem Autofahrer dienen. Die Quelle der Meldung wird soweit vorhanden angegeben. Ein Anspruch auf Vollzähligkeit oder Richtigkeit besteht nicht. Eine Garantie kann nicht gegeben werden. 

Auto in der Hand

Das Auto in guten Händen? - Foto: Monika Wallner / Pixelio.de

Helfen Sie bitte mit und melden Sie uns doch aktuelle Rückrufe, die hier noch fehlen. Mail    

Kraftfahrt-Bundesamt: Pressemitteilung 11/2016

Öffentliche Warnung

Sonderräder, die von den Firmen TT Concepts e.K. oder Giovanna Design erworben wurden, können während der Fahrt brechen

Flensburg, 24. März 2016. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor möglichen Brüchen von Sonderrädern, die von den Firmen TT Concepts e.K., Drenthestr. 1 in 48429 Rheine oder Giovanna Design, Drenthestr. 1 in 48429 Rheine erworben wurden. Es besteht die Möglichkeit, dass die montierten Sonderräder wegen unzureichender Festigkeit während der Fahrt brechen können.

Mehr dazu in der pdf

Quelle und Datum des Rückrufs Hersteller Art des Rückrufs
auto motor und sport
16.01.2017
Toyota   Toyota tauscht Takata-Airbags: Rückruf für Corolla, Yaris, Hilux, Auris
 Im Oktober 2016 hatte Toyota den Takata-Airbagrüchruf bereits um weiter 5,8 Millionen Fahrzeuge erweitert. Jetzt kommen nochmals 543.000 Fahrzeuge für den US-Markt dazu. In Europa sind 1,47 Millionen Autos betroffen.
Automobilwoche
17.01.2017
VW / Audi  Erhöhte Verletzungsgefahr: Rückruf von VW Tiguan und Audi A4
Der VW-Konzern ruft die Modelle VW Tiguan und Audi A4 in die Werkstatt. Grund ist eine Schweißverbindung an der Sitzlehne.
auto motor und sport
12.01.2017
Opel Opel ruft Astra K zurück: Problem mit dem Beifahrer-Airbag
Opel ruft einige Astra K zurück, weil sich der Beifahrer-Airbag nicht korrekt entfalten kann. Betroffen sind Autos, die 2015 und 2016 gebaut wurden. In der Werkstatt wird das Airbag-Steuergerät ersetzt.
Automobilwoche
30.12.2016
Honda  USA: Honda ruft mehr als 600.000 Autos zurück
Honda ruft in den USA mehr als 600.000 Autos in die Werkstätten. Probleme mit den Rücksitzen könnten Insassen gefährden.
ASP
20.10.2016
Mazda  Mazda: Brandgefahr bei mehreren Modellen
Bei mehreren Mazda-Modellen kann bei bestimmten Zündanlassschaltern eine übermäßige Menge aufgetragenen Schmierfetts letztendlich zum Brand führen. In Deutschland müssen 84.074 Fahrzeuge zurück in die Werkstatt.
auto motor und sport
17.10.2016
Toyota Rückruf für Toyota Prius 4: Handbremse kann ausfallen
Toyota ruft den Prius 4 zurück in die Werkstätten: Bei 340.000 Autos kann sich das Seil der fußbetätigten Feststellbremse lösen. Der Rückruf betrifft alle zwischen August 2015 und Oktober 2016 gebauten Prius.


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 17.01.2017



Impressum, Copyright