Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
   

Wichtiges Auto Zubehör

Es gibt einige wichtige Dinge, die jeder in seinem Auto mitführen sollte. Zum einen natürlich, weil es der Gesetzgeber verlangt, zum anderen weil es vernünftige Gründe dafür gibt.

kfztech.de stellt das wichtigste Auto Zubehör für Sie vor.

Dazu gehören auf jeden Fall Warnwesten, ein Warndreieck, Ersatzbirnen, Ersatzsicherungen, ein Kfz Erste Hilfe Set sowie gutes Bordwerkzeug. kfztech.de empfiehlt ebenfalls selbstleuchtende Kfz-Kennzeichen. Im Winterhalbjahr  gehören als Winterausrüstung auch Starthilfekabel, Eiskratzer, Handbesen, Handschuhe, Decke, Scheibenenteiser, Taschenlampe dazu.

Warnwesten

Warnwesten dienen dazu, dass man an einer Unfallstelle oder einem Pannenort besser von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wird. Schließlich sollte der Pannen- oder Unfallhelfer nicht selber zu Schaden kommen.

Warnwesten in vielen Ländern Pflicht!

In vielen europäischen Ländern gilt die Pflicht, mindestens eine Warnweste im Auto mitzuführen. In einigen Landern muss man sogar für den Beifahrer eine Warnweste bereit halten. Bei Missachtung drohen empfindliche Bußgelder.

Warnwesten Auto Familiensatz

Ein Familiensatz Warnwesten von Kroschke

Wie sieht es in Deutschland aus?

Ab Juli 2014 gilt ein Gesetz, dass Autofahrer in Deutschland verpflichtet eine Warnweste (Sicherheitsweste) im Auto mitzuführen.  Diese Warnweste muss auf jeden Fall am Unfall- oder Pannenort getragen werden. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Warnweste der EU-Norm 417 entspricht. Wer Kinder hat, sollte vielleicht auch daran denken, eine Kinderwarnweste mitzuführen. Wichtig, in dem Zusammenhang, ist es Kinder an einer Unfallstelle möglichst weit von der Straße weg zu bringen.

Warndreieck

Dass eine Unfallstelle oder der Pannort mit einem Warndreieck abgesichert werden muss, dass weiß eigentlich jedes Kind. Dies dient freilich dazu, dass weitere Unfälle verhindert werden sollen. Gerade die Folgeauffahrunfälle sind oftmals schlimmer als der erste Unfall oder die Panne.

Gesetzliche Pflicht für Warndreiecke

Das Warndreieck ist gemäß § 53a StVZO gesetzlich vorgeschrieben.

Bitte denken Sie daran, wenn Sie das Warndreieck aufstellen, dabei auch eine Warnweste zu tragen und das Warndreieck in einem ausreichend großen Abstand aufzustellen. Auf Landstraßen in Deutschland gilt eine Entfernung von etwa 50 m und auf Autobahnen etwa 150 - 300 m. Die Leitpfostenentfernung von 50 m kann dabei hilfreich sein. In Österreich sind die Abstände ähnlich (s. Grafik).

Warndreieck Aufstellung Abstände

Abstände für das Warndreieck für Österreich und Deutschland - Quelle: SaturnRapper Wikipedia (Creative Commons)

Und bitte achten Sie auch darauf, dass Sie sich ganz am Rand der Fahrbahn bewegen, bzw. dass Sie auf Autobahnen  hinter der Leitplanke gehen, wenn Sie das Warndreieck aufstellen wollen. Das Warndreieck sollte ebenfalls dem EU Standard (EN 27R) entsprechen. Dies beseutet, dass das Warndreieck bei der Rückstrahlung des Lichts eine gewisse Mindestleuchtkraft aufweist und entsprechend windstabil ist.

Erste Hilfe Set

Wenn die Warnweste angelegt wurde, und das Warndreieck aufgestellt wurde, sollte auch ein Notruf abgesetzt werden. Danach kann und muss die Erste Hilfe erfolgen. Eine Erste Hilfe Verbandtasche (Verbandskasten) ist nach § 35h StVZO in jedem PKW Pflicht und muss zu jeder Zeit mitgeführt werden. Die Norm, die hier gilt ist die DIN13164. Bitte beachten Sie: Um sicher zu gehen, dass die Verbandsmittel noch in Ordnung sind, muss das Verbandsmaterial im Erste Hilfe Set alle fünf Jahre ausgetauscht werden!

Schnell helfen können

Wissen Sie auch wo sich Ihr Verbandskasten befindet? Bei einem Unfall muss es schnell gehen, je weniger Handgriffe man benötigt, um Warnweste, Warndreieck und Verbandstasche aus dem Auto zu holen, um so besser. Wenn alles an einem Platz liegt, geht es am schnellsten.

Selbstleuchtendes Kennzeichen

Jeder fünfte Verkehrsunfall mit Personenschaden ereignet sich statistisch betrachtet in der Nacht. Jeder dritte Unfall mit Todesfolgen fand bei schlechten Licht- und Witterungsverhältnissen  statt. Selbstleuchtende Kennzeichen sollen helfen diesen Unfällen entgegen zu wirken. Bei Kroschke kann man diese sogenannten G-Elumic Kfz-Kennzeichen als Wunschkennzeichen reservieren lassen. Das selbstleuchtende Kennzeichen besitzt die offizielle Kfz-Zulassung für den Straßenverkehr.

G-Elumic sind mit einem speziellen EL-Leuchtsystem ausgestattet, das Motorradkennzeichen und Kfz-Kennzeichen selbstleuchtend macht. Die selbstleuchtenden Kfz-Kennzeichen bestehen grundlegend aus einer handelsüblichen Aluminium Euro-Platine. Eine elektrolumineszierende EL- und semitransparente Reflexfolie beleuchten zusammen mit der neuen LED-Technik das sehr flache Nummernschild gleichmäßig von innen heraus. Zudem garantiert die Laminierung der Folie auf dem Aluminiumträger eine Langzeit- sowie Witterungsbeständigkeit für das selbstleuchtende Kfz-Kennzeichen.

Winterausrüstung

Wenn der Winter naht, ist der Kofferraum noch einmal aufzurüsten. Starthilfekabel, Eiskratzer, Handbesen, Handschuhe, Decke, Scheibenenteiser, Taschenlampe sind unverzichtbar. Der Türschlossenteisen gehört aber in die Winterjacke und nicht ins Auto. Weitere Infos zur Vorbereitung des Autos für den Winter finden Sie beim Wintercheck.

Auto Winuterausrüstung

Im Winter emfpiehlt es sich einige Ausrüstungsgegenstände mehr in den Kofferraum zu packen (Bild GTÜ)

Ersatzbirnen, Ersatzsicherung

Wenn das Licht ausfällt, oder das Lüftergebläse nicht mehr geht, ist nicht immer gerade eine Tankstelle in der Nähe. Deshalb ist es ratsam,besonders bei Urlaubsfahrten im Ausland,  immer eine Ersatz-Gühlampenbox dabei zu haben. Dort sind platzsparend Ersatzbirnen und Ersatzsicherungen enthalten. In einigen Ländern ist diese sogar vorgeschrieben.

Werkzeug

Wann haben Sie sich das letzte Mal Ihr Bordwerkzeug näher angesehen? Ist es vollzählig? Manches Bordwerkzeug ist auch nicht wirklich gut. Wer noch Platz findet, sollte ein richtiges Radkreuz in den Kofferraum packen, statt dem mitgelieferten Radschlüssel. Wenn Ihr Auto ein Pannenhilfeset statt einem Ersatzrad hat, kontrollieren Sie auch, ob das Haltbarkeitsdatum noch stimmt. Bei abgelaufenem Datum kann das Reifenpannenhilfsmittel evtl. nicht mehr abdichten. Wer ein Reserverad oder ein Notrad besitzt, sollte regelmäßig den Luftdruck prüfen. Schließlich hilft ein Abschleppseil einem vielleicht einmal im Falle einer Panne weiter. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, dem wir auch ein Feuerlöscher empfohlen.

Fazit

Dies ist alles sinnvolles bzw. auch vorgeschriebenes Autozubehör. Im Laufe der Zeit sammeln sich aber auch oft viele Dinge an, die das Gewicht des Fahrzeugs in die Höhe treiben und damit auch den Kraftstoffverbrauch. Deshalb sollte man im Frühjahr sein Auto auch wieder entrümpeln.

 

Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 07.07.2015









Impressum, Copyright Suche, allgemein
Link Us Sitemap

Lichterkette