Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo   mobile.de - Der Fahrzeugmarkt im Internet   
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto Shop kfztech TV Unterricht

www.kfztech.de 

Diesel

Abgas   

Rußfilter Nachrüstlösungen

In diesem Bericht wird ein Nachrüst-Rußfiltersystem vorgestellt. 

Beispiel Twin-Tec:   (Quelle: Twin-Tec)

Motto von Twin-Tec: Neuer Rußfilterkat rein - alter Oxikat raus

Arbeitsweise:

Das Partikelabscheidersystem des TWIN-TEC-Rußfilterkats besteht aus zwei Lagen und ist ähnlich dem eines üblichen Metallträgerkatalysators gewickelt. Durch schaufelartige Einschnitte in einer gewellten Folie ist es möglich, einen Teilstrom des Abgases in ein Sintermetallvlies zu lenken. In der Mikrostruktur des Faservlieses werden die Partikel des vorbeiströmenden Abgases abgeschieden. Das verbleibende Abgas strömt in die darüber bzw. darunter liegende Lage und kann durch die Schaufelstruktur in das nächste Vlies gelenkt werden.

Der Abbau der so abgeschiedenen Partikel erfolgt fortlaufend durch die Oxidation von Kohlenstoff mit Stickstoffdioxid (NO2). Das NO2 wird bei Temperaturen ab ca. 200 – 280 °C in dem katalytisch wirksam beschichteten Rußfilterkat aus dem im Abgas ohnehin enthaltenen Stickstoffoxid (NO) gebildet. Die katalytische Beschichtung erfüllt jedoch noch einen weiteren, sehr wichtigen Zweck. Der Rußfilterkat übernimmt zusätzlich die Funktion eines Oxidationskatalysators. Kohlenmonoxid (CO) und Kohlenwasserstoff (HC) werden in unschädliche Stoffe oxidiert. Damit wird es möglich, den vorhandenen Katalysator komplett durch den Rußfilterkat zu ersetzten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Rußfitersystemen wird dadurch kein zusätzliches Bauteil in den Abgasstrang eingebaut. Abgasgegendruck und damit Kraftstoffverbrauch bleiben niedrig. Die Regeneration erfolgt kontinuierlich, ohne Sensorik und Elektronik, ohne Zugabe von Additiven und ohne zusätzliche Kraftstoffeinspritzung.

Link zu Twin-Tec

Rußfilter 

Je kleiner die Partikel, desto größer der Wirkungsgrad.



Umfangreiche Untersuchungen haben gezeigt, dass insbesondere die Anzahl der als besonders gesundheitsschädlich eingestuften ultrafeinen Partikel mit einer Größe von weniger als 100 Nanometer durch den Rußfilterkat sehr effektiv um bis zu 80% reduziert werden. Die Partikelmassenemisison verringert sich im Vergleich zu dem jeweiligen Serienzustand des Fahrzeugs um ca. 30-40%. Dies ist natürlich kein Vergleich zu einem serienmäßig eingebauten System, dass mit geregelter Filterregeneration arbeitet.

  Detaillierte Beschreibung

 Twintec Rußfiltertechnik

Funktionsprinzip des Twin-Tec-Rußfilterkats im Detail

Der Partikelabscheider lenkt den Abgasstrom in verschiedene Kanäle um. Die Partikel werden in einem Vlies festgehalten, zwischengelagert und ab etwa 200°C kontinuierlich verbrannt.
 Twintec Rußfiltertechnik

Das neue Partikelabscheidesystem besteht aus zwei Lagen und ist ähnlich dem eines üblichen Metallträgerkatalysators gewickelt.
Durch schaufelartige Einschnitte in einer gewellten Folie ist es möglich, einen Teilstrom des Abgases in das darüber oder darunter liegende, als Glattlage ausgebildete Sintermetallvlies zu lenken. In der Mikrostruktur des Faservlieses werden die Partikel des vorbeiströmenden Abgases abgeschieden. Das verbleibende Abgas strömt in die darüber bzw. darunter liegende Lage und kann durch die Schaufelstruktur in das nächste Vlies gelenkt werden.

 

 

 Twintec Rußfiltertechnik

Foto der gewellten Metallfolie des Twin-Tec-Rußfilterkats mit den schaufelartigen Ausprägungen zur Strömungsablenkung

 Twintec Rußfiltertechnik

Die von Twin-Tec entwickelte katalytische Beschichtung des Rußfilterkatsubstrates dient sowohl zur Oxidation der zwischengelagerten Rußpartikel mit Hilfe der im Rußfilterkat gebildeten NO2-Moleküle als auch zur Oxidation der Schadstoffe CO und HC. Im Rußfilterkat werden die Rußpartikel in Ihrer Menge stark reduziert.

 Twintec Rußfiltertechnik

Verringerung der Partikelmassenemission eines EURO-3-zertifizierten Fahrzeugs durch den Twin-Tec-Rußfilterkat um 40% im Vergleich zum Serienkatalysator. Damit wird der EURO-4-Grenzwert für Partikel unterschritten.

2.2-TD-Motor;MVEG (98/69/EG) inklusive Verschlechterungsfaktor

Durch den Twin-Tec-Rußfilterkat ergibt sich keine Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs gegenüber dem Serienkatalysator.

Kraftstoffverbrauch errechnet und normiert aus der gemessenen CO2- Emission im europäischen Fahrzyklus (MVEG); 1.9 TD-Motor

 

Twintec Rußfiltertechnik 

Starke Verringerung der Partikelanzahl durch den Twin-Tec- Rußfilterkat im Vergleich zum Serienkatalysator

Partikelgrößen- und Partikelanzahlverteilung bei konstant 90 km/h; SMPS; 1.9 TD-Motor; lineare Darstellung; max. Partikelanzahl des Serienkatalysators normiert auf 100 %

Quelle:  Twin-Tec

Dort finden Sie weiterführende Informationen.

 

Übrigens:

Wer wegen der drohenden Umweltzonen seinen alten Diesel mit einem Rußpartikelfilter nachrüsten möchte, ist oft schnell ratlos. Denn für welche Fahrzeugschlüsselnummer und Abgasnorm es in Kombination mit welchem Nachrüstsystem nun welche Umweltplakette gibt, ist selbst für Fachleute schwer durchschaubar. Eine kostenlose Online-Datenbank von TÜV und Dekra soll Verbrauchern auf die Sprünge helfen: 

Unter «feinstaubplakette.de» steht, welche Nachrüstlösungen es für einzelne Fahrzeugtypen

Betrieben wird die Datenbank von der Arge TP 21, der Arbeitsgemeinschaft Technische Prüfstelle von TÜV und Dekra. (dpa)

Auch der VCD bietet eine Suchmaske an: http://www.partikelfilter-nachruesten.de.

Lesen Sie auch:


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 19.02.2015

Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook
Facebook Logo

Impressum, Copyright Technik Seiten Suche, allgemein LLink Us Sitemap