kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
mehr Motorrad

Motorradausrüstung: Kein Luxus, sondern Notwendigkeit für Motorradfahrer

von kfztech.de

Motorradausrüstung: Kein Luxus, sondern Notwendigkeit für Motorradfahrer

Der richtige Motorradhelm und die richtige Motorradjacke bzw. -hose sind wichtig für die eigene Sicherheit. Doch worauf kommt es an?

Bald ist es wieder so weit. Sobald die ersten wärmeren Sonnenstrahlen den Frühling ankündigen, holen Motorradfahrer das eigene Bike aus dem Winterschlaf und machen es fit für die erste Ausfahrt. Aber auch ein Blick auf die Motorradausrüstung ist durchaus sinnvoll. Wie alt ist der Helm? Passen Hose, Jacke und Handschuhe eigentlich noch? Schließlich sollte man an der Motorradbekleidung nicht mit dem Sparen beginnen. Die richtige Motorradausrüstung gewährleistet schließlich im Fall der Fälle für die eigene Sicherheit.

Kfztech.de will deshalb Ihnen in diesem Artikel drei Ausrüstungsgegenstände für Motorradfahrer vorstellen, die Ihnen maximale Sicherheit garantieren.

Motorradfahrt Paar

Ein romatisches Motorradfahrerbild. Aber leider sind die beiden ohne Helm unterwegs....

Motorradhelme

Unter den notwendigen Ausrüstungsgegenständen eines Motorradfahrers steht der Helm an erster Stelle. Er ist aus mehreren Gründen sehr unentbehrlich. Niemand weiß, wann es zu einem Unfall kommen kann. Mit einem Helm lassen sich zumeist schwere Kopfverletzungen vermeiden, die manchmal tödlich sein können oder zumindest eine Hirnschädigung nach sich ziehen. Aber ein Helm bewahrt einen auch davor, dass Splitter, Staub oder Insekten, die durch die Luft fliegen, ins Augen gelangen oder dass der Kopf gegen einen weniger hoch gelegenen Ast stößt.

Motorradhelme müssen der ECE 22-05-Norm entsprechen. Integralhelme oder Klapphelme bieten Motorradfahrern immer noch den besten Schutz. Klapphelme haben zudem noch den Vorteil, dass sie bei einem Unfall leichter abgenommen werden können.

Im Straßenverkehr sieht man häufig dunkle Helme. Besser, weil auffälliger, wären allerdings helle Motorradhelme bzw. reflektierende Materialien. Mit einem Helm wie BMW Helm, der über sehr beeindruckende Eigenschaften verfügt, kann man den Kopf vor den Gefahren der Straße schützen. Sie sind sehr leicht und so konzipiert, dass sie mit Kommunikationssystemen und anderem Zubehör ausgestattet werden können.

Bei der Anprobe des Helms sollte man auf guten Sitz achten, er sollte nicht drücken. Das Visier sollte mit einer Hand aufklappbar sein und nach Möglichkeit nicht beschlagen. Am besten wäre es, wenn man den Helm bei einer Probefahrt testen kann.

Übrigens sollten Motorradhelme spätestens nach 5 – 7 Jahren erneuert werden.

Frau mit Motorrad und Helm

Diese Frau fährt mit Helm und Lederjacke. Aber auch eien Motorradhose wäre wichtig.

Die Jacke für Motorradfahrer

Gleich vornweg: Am besten schützt einem eine Motorradkombi, also ein Einteiler. Aber natürlich bieten auch Motorradjacken und -hosen einen guten Schutz. Bei Stürzen kann einem die Jacke vor Abschürfungen und Verbrennungen sowie vor Wunden an Rücken, Schulter und Ellbogen bewahren. Die Jacken werden entweder aus Leder oder abriebfestem Material gefertigt und verfügen über geprüfte Protektoren an Schultern, Ellbogen und Rücken. Hier sollte man auf die EN 1621-2-Norm achten.

Wie schon beim Helm erwähnt steigern Reflektoren und Leuchtmittel zusätzlich die Sicherheit. Als Alternative kann auch eine Warnweste über die Jacke gezogen werden.

Weiterführender Link: Pflege der Motorradausrüstung

Die Hose für Motorradfahrer

Wie die Motorradjacke ist auch die Hose ein Bekleidungsstück, das den Unterkörper vor möglichen Verletzungen bei einem Motorradunfall schützt. Besonders Extremitäten wie Arme und Beine gehören zu den am meisten gefährdeten Teile des Körpers bei einem Unfall. Unverständlich, dass im Sommer manche Motorradfahrer sogar mit Shorts unterwegs sind. Deshalb sollte man der Sicherheit wegen, die normale Jeanshose gegen eine Motorradhose tauschen. Zum Beospiel bietet die Marke BMW Motorrad Motorradhosen in verschiedenen Produktreihen an, die für alle Gelegenheiten geeignet sind. Je nach Wunsch kann man Motorrad-Lederhosen, aber auch verstärkte Jeans- oder Textilhosen kaufen. Egal zu welcher Jahreszeit, man wird die richtige Hose finden.

Paar auf dem Motorrad

Dieses Paar schützt sich mit Helmen und Motorradbekleidung aus Leder.

Handschuhe nicht vergessen

Stürzt ein Motorradfahrer, so versucht er sich instinktiv mit den Händen zu schützen, indem er sich abstützt. Deshalb gilt auch für die Hände, dass man sich Motorradhandschuhe aus abriebfestem Material zulegt.

Wichtig ist hierbei, dass die Handschuhe einerseits gut passen, um Gas, Bremse Licht und Blinker sicher bedienen zu können und dass sie andererseits bis über die Handgelenke reichen.

Übrigens gelten alle angesprochenen Punkte auch genausogut bei einem Roller.

Mehr

Bilder: depositphotos.com

Wichtige Schlagwörter:

kfztech.de Motorradhelm, Motorradjacke, Motorradkombi, Motorradhose, Motorradhandschuhe, Motorrad Sicherheit,












 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 08.02.2022