Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

KFZ Versicherung für Fahranfänger - Wie man richtig sparen kann

Wer mit 18 nach der bestandenen Prüfung das erste Mal seinen Führerschein in den Händen hält ist meist überglücklich und möchte diesen natürlich auch sofort nutzen. In den ersten Tagen klappt dies oft noch mit dem Auto von Mama und Papa, doch irgendwann sind auch die es leid ihr Auto mit dem Nachwuchs zu teilen. Die Lösung ist nahe liegend: Ein eigenes Auto muss her! Die Anschaffung ist dabei meist gar nicht die größte finanzielle Herausforderung, denn Gebrauchtwagen gibt es schon für wenige Hundert Euro. Und wenn dabei auf unsere Tipps zum Gebrauchtwagenkauf geachtet wird, dann sollten Sie in der Regel keine großen Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Trotzdem sollte man natürlich im Hinterkopf behalten, dass bei einem älteren Auto aus dieser Preisklasse immer wieder kleinere und größere Reparaturen notwendig werden können. Doch die eine oder andere Beule oder ein defektes Radio sollten für einen Fahranfänger in der Regel kein Problem darstellen und mit ein wenig Geschick lassen diese sich auch selbst reparieren. Ein viel größerer Kostenfaktor für Fahranfänger ist deshalb die Versicherung, denn als junger Fahranfänger ist die Einstufung naturgemäß sehr hoch. Deshalb haben wir ein paar Tipps zusammengestellt, mit denen Fahranfänger bei ihrer Versicherung ordentlich sparen können.

Auto Vergleich

Wer die Wahl hat, hat die Qual - Bild: auto-im-vergleich-de / pixelio.de

Die Wahl des richtigen Fahrzeugs

Die Kosten für eine Autoversicherung hängen nicht nur vom Alter des Fahrers, des Wohnorts und der Schadenfreiheitsklasse ab, sondern auch von der Typklasse. Diese werden anhand der Unfallzahlen von spezifischen Modellen jedes Jahr neu vergeben. Dabei sind typische Anfängerfahrzeuge wie ein Golf, ein Polo oder ein Opel Corsa tendenziell hoch eingestuft, da sie oft von Fahranfängern und allgemein jungen Leuten gefahren werden und diese häufiger Unfälle versuchen. Deutlich besser eingestuft sind klassische "Rentnerautos" wie eine alte Mercedes A-Klasse, ein Ford Mondeo oder ein Skoda Octavia Kombi. Zwar haben diese nicht das stylische Aussehen, das sich ein junger Mensch wünscht, doch sie bringen zuverlässig und vor allem preiswert von A nach B. Verschiedene andere Modelle, die besonders gut für Fahranfänger geeignet sind wurden auch an dieser Stelle bei Motor Talk diskutiert.

Haftpflicht-, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung?

Wer das erste Mal ein Auto versichert, der wird sich vermutlich auch fragen, wie er sein Auto versichern sollte. Gerade bei typischen Fahranfängerautos in der Preisklasse bis 2.500€ lohnt es sich in der Regel kaum eine Vollkaskoversicherung zu wählen, da die Prämie den Fahrzeugwert in den ersten beiden Jahren übersteigen wird. Eine Teilkasko kann sich je nach Versicherer aber trotzdem lohnen, denn abhängig von den individuellen Gegebenheiten ist eine Teilkaskoversicherung manchmal nur unwesentlich teurer oder in einigen Fällen sogar preiswerter als eine reine Haftpflichtversicherung. Deshalb ist es sinnvoll stets verschiedene Varianten der Versicherung auszuprobieren, um den günstigsten Anbieter zu finden.

Den günstigsten Tarif mit einem Vergleich finden

Wenn das Auto erst einmal ausgesucht ist und man sich für eine Art der Versicherung entschieden hat, dann gilt es nur noch die Versicherung zu finden, die mit den gegebenen Parametern das günstigste Angebot erstellen. Dies ist einer der wichtigsten Schritte, denn oft gehen Fahranfänger zum Versicherungsmakler der Eltern, da dieser bereits seit Jahren die Versicherungen für die Familie abwickelt. Doch wenn es nicht auf den persönlichen Kontakt, sondern den günstigsten Preis ankommt, dann ist es ratsamer einen Versicherungsvergleich zu nutzen. So bietet zum Beispiel die Seite toptarif.de einen umfangreichen Versicherungsvergleich, mit dem sich garantiert das beste Angebot für das neue Auto finden lässt.

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 22.05.2017









Impressum, Copyright