Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Fakten zum Auto Leasing

  • Autoleasing für Firmen rentabel

  • Auch für Privatleute unter Umständen sinnvoll

Laut einer Studie von ARAL 2015 wollen mehr als die Hälfte der Befragten, nämlich 53% ihr nächstes Auto bar bezahlen. Ein ähnliches Niveau wurde letztmals vor zehn Jahren erreicht. Vor zwei Jahren wollten dagegen lediglich 34% ihr zukünftiges Gefährt mit Bargeld bezahlen. Der Grund belegt der alte Spruch "Nur Bares ist Wahres". Doch locken auch saftige Rabatte von rund 14% den Barzahler ins Autohaus.

Doch gibt es durchaus gute Gründe das neue Auto zu finanzieren. Schließlich kann und will nicht jeder erst warten bis er das Geld dafür angespart hat, zumal die Guthabenzinsen auch schon mal besser waren.

Neben dem Autokredit von Hausbank oder Autobank locken auch viele niedrige Leasingangebote den potenziellen Autokäufer in die Autohäuser. Doch für wen ist das Leasing interessant? Ist ein Leasingauto auch für Privatkunden sinnvoll?

Vorteile des Firmenleasing

 

Auto Leasing

Leasing lohnt sich für Firmen in vielerlei Hinsicht - Bild: Thorben Wengert - pixelio.de

Der größte Vorteil für eine Firma, die ein Auto least ist, dass Kreditlinie unangetastet bleibt und der unternehmerische Spielraum für Investitionen weiter vorhanden ist. In der Bilanz taucht das geleaste Auto auch nicht auf, da es ja nur gemietet ist. Die Eigenkapitalquote bleibt so oben, was auch das Rating des Unternehmens verbessert.

Im Leasingvertrag werden die monatliche Leasingrate, die Laufzeit, Leistungen des Herstellers und die Rücknahmevereinbarungen festgelegt. Dadurch kann die Gewinn- und Verlustrechnung besser vorgeplant werden.

Firmen kann meist auch ein maßgeschneidertes Leasingangebot, z.B. für Kaufoptionen, unterbreitet werden. Ein Umstieg auf ein aktuelleres Modell ist immer möglich.

Schließlich dürfen die steuerlichen Vorteile des Leasing für Firmen nicht unerwähnt bleiben. Schließlich können die Leasingraten steuerlich geltend gemacht werden.

Alle aufgeführten Punkte zeigen, dass es sich für Firmen durchaus lohnt, den Fuhrpark zu leasen.

Leasing für Privatkunden rentabel?

Gleich vorweg: Der Privatkunde muss auf seine Leasingrate Mehrwertsteuer bezahlen. Da für einen Angestellten beispielsweise die Mehrwertsteuer nicht abzugsfähig ist, ist Leasing für ihn vergleichsweise teurer als wenn er bar bezahlt. Natürlich zahlt man aber nur die Mehrwertsteuer auf den Nutzungsanteil und nicht auf das gesamte Fahrzeug.

Doch rund 10% der privaten Autokäufer entscheiden sich für das Auto Leasing statt eines Autokredits. Welche Vorteile bietet das Autoleasing demnach für den Privatmann?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Leasing-Modelle:

  • Leasing ohne Gebrauchtwagenabrechnung (Kilometerleasing)

  • Leasing mit Gebrauchtwagenabrechnung

Beim Leasing ohne Gebrauchtwagenabrechnung muss man vorher die jährliche Fahrleistung in Kilometern abschätzen und bestimmen. Ist man mehr als vereinbart gefahren, muss man nachzahlen. Wer allerdings weniger fährt bekommt auch was zurück. Beim Leasing mit Gebrauchtwagenabrechnung dagegen wird der Wert des Autos vor dem Leasing und danach bewertet. Dies kann unter Umständen ebenfalls teure Nachzahlungen mit sich bringen. Fahrer, die ihr Kraftfahrzeug pflegen und sich keine Schrammen einhandeln, sind hier im Vorteil.

Als Tipp: Lieber sollte man das Kilometerleasing abschließen und vorher die Kilometerleistung realistisch einschätzen.

Viele Leasingfirmen, wie beispielsweise die DMF bieten ihren privaten Leasingkunden aber auch die Großkundenrabatte an. Die gilt es zu nutzen. Und die Auswahl an Fahrzeugen, die solch spezialisierte Leasingfirmen bieten, ist oftmals sehr groß.

Aber der größte Vorteil des Leasings für einen privaten Kunden ist, dass man im Prinzip alle drei Jahre ein neues Auto mit entsprechender Ausstattung und Technik fahren kann. Ein hohes Maß an Abwechslung, gegenüber einem eigenem Fahrzeug, dass einem zwar gehört, aber mit einer rasch veralteten Technik auch nicht mehr so viel Spaß macht, wie ein relativ neues Fahrzeug, das geleast wurde. 

SSchließlich gewinnt man auch einen monatlichen finanziellen Spielraum, den man mit einem Autokredit nicht unbedingt hat.

Dies sind durchaus Argumente weshalb man auch als Privatmann an Autoleasing denken könnte. Abwägen und entscheiden muss man aber immer selber.

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 02.11.2016













Impressum, Copyright