kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Vergaser reinigen mit Ultraschall

von kfztech.de | Oldtimer, Youngtimer | Motorrad |

► Ultraschall für die Vergaserreinigung

Vergaser reinigen mit Ultraschall: ✅saubere Reinigung ✅jede Stelle kann erreicht werden ✅Bauteil nach Reinigung wie neu

An einem Vergaser gibt es viele kleine Kanäle, schwer zugängliche Ecken und starke Verschmutzungen, die eine gründliche Reinigung von Hand erschweren. Das Ultraschallbad bietet hier eine Lösung. Nach dem Bad sehen Vergaser- oder Motorenteile ohne Polieren oder Bürsten blitzsauber und wie neu aus. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihrem verschmutzten Vergaser mit einem Ultraschallreiniger zu neuem Glanz verhelfen können und was dieses Verfahren so besonders macht.

Hand am Vergaser

 Vergaser bedürfen einer gründlichen Reinigung. Wir sagen wie. - Bild: Ulrike Mai from Pixabay

Wie funktioniert eine Ultraschallreinigung?

Für dieses Reinigungsverfahren wird ein Ultraschallreinigungsgerät, beispielsweise eins wie das von Allpax, benötigt. Es ist mit einer Metallwanne, einem Korb und einem Deckel zur Aufnahme der gereinigten Teile ausgestattet. Ultraschallreiniger arbeiten mit Netzstrom. Das Wasser in der Wanne wird durch Schallwellen im Bereich zwischen 20.000 und 400.000 Hertz, die von diesem speziellen Gerät erzeugt werden, in ständige Schwingungen versetzt.

Es wird ein abwechselnder Über- und Unterdruck erzeugt, wodurch sich in der Flüssigkeit mikroskopisch winzige Luftblasen bilden, die sich dann so weit wie möglich ausdehnen und schließlich platzen. Dabei werden für kurze Zeit erstaunliche Energiemengen, außergewöhnlich hohe Temperaturen und mächtige Druckwellen freigesetzt, die nach und nach die kleinen Schmutzpartikel auf den Vergaserteilen ablösen. Die Größe und die Stärke der Blasen werden durch die Frequenz des Ultraschallreinigers bestimmt. Bei 35.000 Hertz werden Luftblasen mit übermäßiger Energie erzeugt. Dieser Frequenzbereich ist gleichzeitig materialschonend. Zusätzlich zu den abtragenden Druckwellen bewirkt jeder Mini-Blasenstoß einen geringen, aber wesentlich härteren Wasserstrahl, den sogenannten Mikrojet. Dieser Mechanismus sorgt dafür, dass Oberflächen von anhaftendem Schmutz gereinigt werden.

Ein Ultraschallreiniger muss selbstverständlich groß genug sein, um alle Vergaserteile aufnehmen zu können. Ein Heizsystem und eine Zeitschaltuhr, die das Ultraschallbad nach einer voreingestellten Reinigungszeit automatisch abschaltet, sind zusätzlich von Vorteil.

Dell'Orto Flachschiebervergaser

Dell'Orto Flachschiebervergaser eíner Garelli -  Huhu Uet, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Vorbereitung des Vergasers für die Reinigung/

Bevor die Ultraschallreinigung im Vergaser-Ultraschallbad beginnen kann, muss das Bauteil in seine Einzelteile auseinandergenommen werden. Ist ein Bauteil stark verunreinigt, so ist es entscheidend, alle Befestigungsschrauben zu entfernen und die Komponente in seine kleinsten Teile zu zerlegen. Allein diese Methode erlaubt es im Reinigungsvorgang jeden noch so kleinen Spalt zu erreichen.

Nach dem Ausbau des Vergasers müssen erst die Befestigungsschrauben der Schwimmerkammer entfernt werden. Sobald die Schwimmerkammer abgenommen ist, können Sie die Hauptdüse und den Schwimmer deutlich sehen.

Die Halteachse des Schwimmers sollte mit Sorgfalt und Präzision herausgenommen werden. Sie können entweder eine Zange verwenden, um die Haupt- und Hilfsdüsen vorsichtig zu entfernen, oder sie mit einem Splinttreiber und einem Hammer vorsichtig herausklopfen. Wenn Sie den Schwimmer und sein Ventil abgenommen haben, sollten Sie sich merken, auf welcher Seite die Halteachse ursprünglich montiert war, damit Sie sie wieder richtig zusammenbauen können. Auch andere Motorenbauteile, wie z.B. das AGR-Ventil, können und werden übrigens ebenfalls mit Ultraschall gereinigt.

Einzelheiten zum Zerlgen könnt ihr in dem Video am Ende des Artikels sehen.

Das könnte auch interessant sein: 

Die Lackierung - Viel mehr als nur Optik

Q2 Lackierung

Benutzung des Ultraschallreinigers

Vor der Reinigung des zerlegten Vergasers im Ultraschallbad muss das Wasser des Ultraschallreinigers auf eine Temperatur zwischen 40 und 50 Grad Celsius aufgewärmt werden. Das erfolgt entweder mit der Heizfunktion des Geräts oder mit einem gebräuchlichen Wasserkocher. Während das Wasser erhitzt wird, können Sie die gröbsten Verunreinigungen von Hand aus Ihren Vergaserteilen abstreichen. Ultraschallreiniger arbeiten mit konzentrierten Reinigungsflüssigkeiten. Alternativ können Sie auch einfache Haushaltsreiniger wie normales Spülmittel benutzen.

Motorradvergaser

Dieser Vergaser benötigt dringend ein Ultraschallbad. - Bild: depositphotos.com

Tauchen Sie nun die Vergaserteile vorsichtig in das Ultraschallbad ein. Alternativ können Sie die Vergaserdichtungen auch von Hand reinigen. Wenn Sie eine Timer- oder Stoppuhrfunktion auf Ihrem Smartphone haben, können Sie nun beginnen, die Einwirkzeit zu verfolgen.

Die Zeit, die die einzelnen Bauteile des Vergasers im Ultraschallbad verbringen, hängt davon ab, wie stark sie verschmutzt sind. Bei mäßiger Verschmutzung reichen in der Regel dreißig Minuten aus. Stark verschmutzte Bauteile benötigen oft mehr als 60 Minuten. Der genaue Wert muss jedoch durch Ausprobieren ermittelt werden, da die Ultraschallreiniger verschiedener Hersteller je nach Konstruktion und Frequenzwahl unterschiedliche Ergebnisse liefern.

Achten Sie darauf, die Vergaserteile gründlich zu trocknen und mit einem sauberen Baumwolltuch zu reinigen, bevor Sie den Vergaser nach der Reinigung wieder zusammenbauen. Nässe kann im schlimmsten Fall zu einem Vergaserversagen führen, daher ist dieser Schritt zwingend erforderlich.

Video: Vergaser zerlegen und herkömmlich reinigen am Beispiel eines Bing Vergasers

Fazit

Die Ultraschallreinigung ist eine sehr effektive Methode, einen Vergaser wieder sauber zu bekommen. Er sollte dazu in seine Einzelteile zerlegt werden, damit die Flüssigkeit des Ultraschallbads in alle Fugen gelangen kann. Wer die Ultraschallreinigung richtig durchführt, wird am Ende einen Vergaser erhalten, der so gut wie neu aussieht.

 

Wichtige Schlagwörter (hashtags):

kfztechde, Auto, Kfz, Vergaser zerlegen, Vergaser reinigen, Ultraschall, Ultraschallreiniger, Oldtimer, Youngtimer, Motorrad,











 




Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 24.11.2022