kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Autoschlüssel verloren? Worauf es jetzt ankommt

von kfztech.de

Autoschlüssel verloren? Worauf es jetzt ankommt

In der Hektik des Alltags kann es schnell passieren, dass man verschiedenste Gegenstände verlegt. Glücklicherweise lassen sich diese meistens schnell wieder finden. Doch was ist, wenn dies einmal nicht der Fall ist? Gerade wenn der Verlust wichtige Objekte, wie den Schlüssel, das Portemonnaie oder den Ausweis betrifft, ist der Ärger groß. Hier können nämlich oftmals hohe Kosten generiert werden, welche man sich dann doch lieber spart. Ein wenig Achtung im Alltag rentiert sich also. Wurde der Autoschlüssel aber gestohlen, gibt es jetzt zusätzlichen Handlungsbedarf.

Denn geht es einmal schief, dann oft richtig. Vielleicht ist man gerade auf dem Weg zu einem wichtigen Meeting und genau vor dem Auto fällt der Verlust des Schlüssels auf. Jetzt ist schnelle Hilfe gefragt, denn immerhin muss der Alltag trotzdem weitergehen. Hier wird schnell ein professioneller Schlüsseldienst benötigt. Und auch Schlüsseldienst Stuttgart Andreas macht Autoschlüssel Kopien.

Wasserglas Autoschlüssel

Allzu leicht lässt  kann man seinen Autoschlüssel vergessen oder verlieren.  Was ist zu tun? - Bild von congerdesign auf Pixabay 

Sicherheit geht vor

Wurde der Autoschlüssel verlegt oder gestohlen, ist schneller Handlungsbedarf notwendig. Dabei liegt nicht unbedingt die Beschaffung eines neuen Schlüssels an erster Stelle. Denn ist ein Zweitschlüssel vorhanden, atmen viele Personen erstmals auf. Doch das ändert nichts an der Tatsache, dass etwas für die Sicherheit getan werden muss. Immerhin kann der verschwundene Autoschlüssel ebenso für die Öffnung verwendet werden. Bevor es also zu noch mehr Ärger durch einen Fahrzeugdiebstahl kommt, muss der verlorene Schlüssel gesperrt werden.

Wenn der Verdacht besteht, dass der Schlüssel gestohlen wurde, macht es ebenfalls Sinn das Auto mit Hilfe des Zweitschlüssels an einen sicheren Ort zu verbringen. Grundsätzlich ist die Kfz-Versicherung zu informieren, egal ob gestohlen oder verloren!

Dafür muss der Weg zum Händler des Autoherstellers eingeschlagen werden. Dieser kann die Schlüsseldaten innerhalb des Steuergeräts im Fahrzeug nämlich einfach löschen, wodurch auch der entwendete Autoschlüssel nicht mehr per Funk bedient werden kann. Infolgedessen ist jedoch zu beachten, dass auch etwaige Ersatzschlüssel nun neu angelernt werden müssen.

Funkfernbedienung

Moderne Autoschlüssel mindestens zuständig für die Zentralverriegelung via Funkfernbedienung und Wegfahrsperre. - Bild: kfztech.de

Ein neuer Autoschlüssel muss her

Autoschlüssel sind heutzutage hochtechnische Geräte. Schlüssel sind zuständig für die Zentralverriegelung, besitzen in der Regel einen Transponder-Chip für die Wegfahrsperre und sind gleichzeitig auch Funkfernbedienung (Remote Key Entry). Immer verbreiteter sind die mitunter problematischen Keyless-Systeme, bei denen kein Schlüssel mehr in die Tür gesteckt werden muss und das Auto per Knopfruck gestartet wird. Einen schnellen günstigen Ersatz gibt es deshalb nicht. Manche Hersteller speichern auch den Kilometerstand, das Serviceheft oder Fehlercodes darauf. Desahlb ist der Gang zur Autowerkstatt nötig, die dann den Code der Schlüssel löschen, damit damit kein Unbefugter das Auto öffen und starten kann.

Wurde der Autoschlüssel gesperrt, muss nun ein neuer Schlüssel her. Dies ist wichtig, damit das Auto wieder problemlos verwendet werden kann. Es stellt sich jedoch die Frage, wo schnell Hilfe zu finden ist. Denn gerade für das Anlernen der Wegfahrsperre ist oftmals der Weg in die Werkstatt notwendig. Ist jedoch kein Ersatzschlüssel vorhanden, kann auch das Fahrzeug nicht fortbewegt werden. An dieser Stelle ist die Arbeit von mobilen Schlüsseldiensten gefragt.

Doch lange nicht jeder Schlüsseldienst ist auch auf Autos spezialisiert. In diesem Sinne muss jetzt über verschiedene Wege ein mobiler Autoschlüsseldienst in der Nähe ausfindig gemacht werden.  Dabei ist es nicht notwendig, den Wagen abschleppen zu lassen. Stattdessen wird der professionelle Schlüsseldienst vor Ort zum Auto kommen und anhand des Schlosses direkt einen neuen Schlüssel fräsen. Ist dieser einmal vorhanden, kann der Wagen auch einfach in die Werkstatt gefahren werden. Genauso muss aber die Wegfahrsperre angelernt werden, welche bestenfalls sofort benutzbar ist.

Ist der Wagen in der Werkstatt angekommen, kann der Schlüssel nun codiert werden. Dabei ist zu beachten, dass man am besten alle Ersatzschlüssel ebenso mitbringt. Denn nachdem die Schlüsseldaten im Wagen gelöscht wurden, reagiert dieser auch nicht mehr auf die Transponder der vorhandenen Schlüssel.  

Ärger vorbeugen

Kommt der Autoschlüssel abhanden, ist dies immer mit Ärger verbunden. Hier ist zum einen die Sorge, dass es zu einem Diebstahl kommt. Zum anderen kosten das Fräsen eines neuen Schlüssels sowie die Neucodierung aller Schlüssel auch eine ordentliche Summe. Hier können Kosten von über 300 Euro erwartet werden. Um noch weiteren Ärger zu vermeiden, sollten daher aus Prinzip keine wertvollen Gegenstände im Wagen gelassen werden. Wer sein Auto mit einer Lenkradkralle sichert, verhindert so wirkungsvollen einen Diebstahl.

Weiterführender Link: Alarmanlage nachrüsten

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 21.07.2021











 
 
Impressum, Copyright