kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Kfz-Versicherungen für Fahranfänger?

von kfztech.de

Kfz-Versicherungen für Fahranfänger?

Die Autoversicherung ist unerlässlich und gerade für Fahranfänger mit zahlreichen Fragen verbunden. Mittlerweile sind spezielle Versicherungsangebote für Fahranfänger verfügbar, die attraktive Einstiegskonditionen bieten.

Die Freude über die bestandene Fahrprüfung geht regelmäßig nahtlos in eine Aufregung wegen des ersten eigenen Autos über. Endlich können die erworbenen Kenntnisse angewendet und die große Freiheit genossen werden. Schnell stellt sich die Frage nach der richtigen KFZ Versicherung und welche Dinge berücksichtigt werden sollten.

Junge Frau glücklich Cabrio

Führerschein bestanden, das Auto ist auch vorhanden. Nun braucht es noch die richtige Versicherung! - Bilder: depositphotos.com

Kfz-Haftpflichtversicherung – Voraussetzung für die Fahrzeugzulassung

Ob Auto, Motorrad, Wohnmobil, Quad oder ein anderes Fahrzeug, die Kfz-Haftpflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und die unabdingbare Voraussetzung für eine Fahrzeugzulassung. Grundsätzlich haftet der Halter eines Fahrzeuges für sämtliche Schäden, die durch sein Fahrzeug verursacht werden. Die Kfz-Haftpflichtversicherung tritt im Falle eines Unfalls an die Stelle des Fahrers und reguliert sämtliche Ansprüche der geschädigten Verkehrsteilnehmer. Dies umfasst das Zahlen von berechtigten Schadensersatzansprüchen und das Abwehren von unberechtigten Forderungen.

Da bei Personen- und Sachschäden teilweise Schadenssummen in Millionenhöhe entstehen, die im Regelfall das Vermögen des Unfallverursachers übersteigen, hat sich der Gesetzgeber für die Definition als Pflichtversicherung entschieden. Jeder Geschädigte soll den entstandenen Schaden ersetzt bekommen und im Falle von körperlichen Schäden die notwendigen Hilfeleistungen erhalten.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung kommt unter anderem für Reparaturkosten, Abschleppkosten, Schäden an Gebäuden, Behandlungskosten, Schmerzensgeld, Beerdigungskosten und den Wiederbeschaffungswert bei Totalschaden auf. Im Vordergrund steht die Entschädigung von Unfallopfern.

Zwar ist eine Kasko-Versicherung nicht gesetzlich vorgeschrieben, doch sollten insbesondere Fahranfänger diesen zusätzlichen Schutz in Erwägung ziehen.

Teilkasko und Vollkasko – das sind die Unterschiede

Wer sein Auto versichern möchte, stellt sich bereits beim Autoversicherungsvergleich die Frage, ob eine Teilkasko oder doch eine Vollkasko gewählt werden sollte. Die Unterschiede liegen letztendlich im Umfang der Leistungen.

Die Teilkasko bietet einen Versicherungsschutz bei Zerstörung, Beschädigung oder Verlust eines Fahrzeugs durch äußere Einflüsse. Zu diesen äußeren Einflüssen zählen Brand, Diebstahl, Unwetter und Glasbruch. Darüber hinaus sind Kurzschlussschäden und Wildunfallschäden versichert. Je nach Tarif und Versicherung werden auch die Kosten übernommen, die mit einem Marderbiss einhergehen.

Die Vollkasko kann als die nächste Stufe angesehen werden, die alle Teilkaskoschäden übernimmt und darüberhinausgehende Leistungen bietet. Im Gegensatz zur Teilkasko schließt die Vollkaskoversicherung auch Schäden ein, die durch eigenes Verschulden entstanden sind. Nicht nur bei einem selbstverschuldeten Unfall kommt die Vollkasko für die Schäden des Versicherten auf. Auch Schäden, die beim Ein- oder Ausparken entstehen, werden von der Versicherung übernommen. Nachvollziehbarerweise sind im Regelfall Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit ausgenommen. Darüber hinaus kommt die Vollkasko für Vandalismus auf, wenn die Verursacher nicht ermittelt werden können.

Gerade Fahranfänger, die über Praxiserfahrungen erst noch eine größere Sicherheit erlangen müssen, sollten über eine Vollkaskoversicherung nachdenken. Statistisch gesehen ist das Unfallrisiko bei Fahranfängern erhöht.

Autounfall Mann Frau

Statistisch gesehen ist das Unfallrisiko bei Fahranfängern erhöht.

Das könnte auch interessant sein: 

Führerschein mit 17: Alles Wichtige zur Fahrerlaubnis für Minderjährige
Führerschein mit 17

Autoversicherung Kosten – diese Faktoren wirken sich aus

Auf die Kosten für eine KFZ Versicherung wirken sich gleich mehrere Faktoren aus. Die Versicherungsbeiträge hängen zunächst davon ab, ob nur die verpflichtende Kfz-Haftpflichtversicherung abgeschlossen oder eine Kasko-Versicherung gewählt wird. Angesichts des unterschiedlichen Versicherungsumfangs ist die Teilkasko günstiger als die Vollkasko.

Auch Aspekte wie die versicherte Summe und das Alter des Fahrers wirken sich auf die Höhe der Versicherungsbeiträge aus. Die sogenannte Regionalklasse spiegelt die Schaden- und Unfallbilanz einer Region wider und ist eines der zahlreichen Tarifmerkmale, die bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages berücksichtigt werden.

Wer die konkreten Kosten für seine KFZ Versicherung in Erfahrung bringen möchte, sollte das Angebot eines Versicherungsberaters in Anspruch nehmen, um ein maßgeschneidertes Angebot zu erhalten.

Kfz Versicherung Fahranfänger – teilweise spezielle Tarife

Einige Versicherungen bieten spezielle Konditionen für Fahranfänger an. Hierbei entsteht eine klassische Win-win-Situation. Während der Fahranfänger von einer günstigeren Autoversicherung profitiert, freut sich die Versicherung über einen neuen Kunden, mit dem eine langfristige Zusammenarbeit aufgebaut werden kann. Unter anderem die Generali bietet attraktive Einsteigermodelle für Fahranfänger oder Zweitwagen an.

Wer ein älteres Auto als Einsteigerfahrzeug nutzt, sollte möglichst eine Versicherung mit Mobilitätsschutz wählen. Bei Pannen, einem Fahrzeugausfall von mehr als einem Tag und Auslandsreisen werden den Versicherten mit Kfz-Schutzbrief zusätzliche Leistungen gewährt.

 

Wichtige Schlagwörter:

kfztechde, Kfz-Versicherung, Fahranfänger, Führerschein, Autoversicherung, Teilkasko, Vollaksko, Haftpflichtversicherung, Mobilitätsschutz, Kfz-Schutzbrief











 




Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 03.10.2022