kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Gebrauchtes Auto verkaufen ➔ Den besten Preis erzielen

von kfztech.de

Gebrauchtwagenhandel: Diese Tipps helfen beim Autoverkauf

Den richtigen Zeitpunkt finden ✓ Das Auto vorher professionell aufbereiten ✓ Den Wagen in einem guten Zustand verkaufen ✓

Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, Ihr eigenes Auto so gewinnbringend wie möglich zu verkaufen. So sollten Sie Ihren Wagen im Vorfeld aufbereiten, gute Fotos machen und sich um einen frischen TÜV kümmern. Zudem erläutern wir Ihnen, wie Sie den besten Preis erzielen können.

Auto verkaufen

 Vor dem Autoverkauf gilt es einige Dinge zu beachten. - Bild von Tumisu auf Pixabay

Wann sollte man sich vom Gebrauchten trennen?

Den Zeitpunkt, um sich vom Gebrauchtwagen zu trennen, sollten Sie vom Wert des Fahrzeugs und dem aktuellen Zustand abhängig machen. Wenn Sie das Auto seit mehr als zehn Jahren besitzen und es mehr als 200.000 Kilometer zurückgelegt hat, ist es vielleicht an der Zeit, einen Verkauf in Betracht zu ziehen.

Da ein Neuwagen im Durchschnitt fünf bis sechs Jahre hält, bevor Ersatzteile oder Reparaturen erforderlich werden, muss ein älteres Auto möglicherweise häufiger gewartet werden. Das sorgt im Laufe der Zeit für hohe Reparaturkosten. Ein Autoankauf bei einem seriösen Händler lohnt sich insbesondere, wenn der Wagen noch in einem soliden Zustand ist. Wer das Auto fährt, bis es fast auseinander fällt, wird kaum noch Geld erhalten. Daher sollten Sie sich frühzeitig Gedanken zu einem Verkauf machen.

Auto aufbereiten

Die Autoaufbereitung vor dem Verkauf ist eine gute Möglichkeit, den möglichen Preis Ihres Autos zu erhöhen. Dabei werden Maßnahmen ergriffen, um das Fahrzeug wieder in einen einwandfreien Zustand zu versetzen. Dazu gehören die Reinigung, Reparatur und Austausch aller notwendigen Teile.

Auf diese Weise können Sie Rost und Schmutz entfernen, kleinere Dellen und Kratzer ausbessern und den Wagen sowie optisch als auch hinsichtlich der Funktionsfähigkeit verbessern. Dazu gehören ebenso der Austausch abgenutzter Reifen und verschlissene Innenteile wie Teppiche oder Polster.

Das könnte auch interessant sein: 

Geld sparen mit gebrauchten Ersatzteilen

Mechaniker Schlüssel

Fotos machen

Auto Fotografie

Fotos sind im Verkaufsprozess eine ganz wichtige Angelegenheit. - Bild: depositphotos.com

Gute Aufnahmen für den Autoverkauf sind ein wichtiger Schritt im Verkaufsprozess, denn sie zeigen den Wagen von seiner besten Seite und locken mehr potenzielle Käufer an. Beim Fotografieren sollten Sie sich darauf fokussieren, alle Seiten des Autos einzufangen, einschließlich aller einzigartigen Merkmale oder Ausstattungsgegenstände, die für potenzielle Käufer attraktiv sein könnten. Es ist auch von Vorteil, die Fotos aus einem niedrigen Winkel aufzunehmen, um ihnen einen dynamischeren Look zu verleihen.

Sie erzielen eine schöne Optik, wenn alle Fotos vor einem ruhigen und aufgeräumten Hintergrund aufgenommen werden, der nicht vom Auto ablenkt. Der Innenraum sollte sauber sein und ebenfalls fotografiert werden, damit potenzielle Käufer sehen können, was sie dort erwartet.

Ein frischer TÜV bringt beim Verkauf richtig Geld

Ein frischer TÜV bringt beim Verkauf eines Gebrauchtwagens bares Geld. Während sich kosmetische Reparaturen nicht unbedingt auf den Wert des Fahrzeugs auswirken, kann eine neue Hauptuntersuchung vor dem Verkauf einen großen Unterschied machen. Je nach Wert des Fahrzeugs kann dies einige tausend Euro mehr bedeuten. Dazu muss der Wagen alle Elemente der Hauptuntersuchung bestehen und es dürfen keine Mängel festgestellt werden.

Wenn bei einem älteren Auto Probleme auftreten, müssen entsprechende Reparaturen durchgeführt werden, damit das Fahrzeug eine gültige Zulassungsbescheinigung erhalten kann. Wer regelmäßige Inspektionen durchgeführt hat, hat bei einem Verkauf weniger Probleme zu erwarten.

Das perfekte Inserat

Das perfekte Inserat sollte alle Informationen sowie zusätzliche Details enthalten, die bei einem Verkauf von Relevanz sind. Sie sollte potenziellen Käufern ein klares Bild vom Zustand des Fahrzeugs und seiner Ausstattung vermitteln. Erwähnen Sie beispielsweise, dass vor kurzem neue Bremsen eingebaut wurden, oder listen Sie alle verfügbaren Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Stereoanlage, getönte Scheiben und viele weitere auf.

Die Anzeige sollte auch den Kilometerstand, die Anzahl der Vorbesitzer, das Datum der letzten Hauptuntersuchung und alle kürzlich durchgeführten Reparaturen oder Wartungsarbeiten am Fahrzeug enthalten. Darüber hinaus sollten Sie Fotos des Exterieurs und des Interieurs beifügen, um potenziellen Käufern einen genauen Eindruck vom Aussehen und der Ausstattung des Fahrzeugs zu vermitteln. Schließlich kann die Erwähnung von Besonderheiten wie Alufelgen oder Lederausstattung dazu beitragen, das Interesse eines potenziellen Käufers an der Besichtigung und dem Kauf Ihres Fahrzeugs zu steigern.

Gebrauchtwagen-Preis richtig festlegen

Verkäufer sollten in Online-Gebrauchtwagenbörsen sowie in anderen Online-Kleinanzeigen recherchieren und prüfen, für welchen Preis ähnliche Fahrzeuge verkauft werden. Auf diese Weise können Sie sich ein besseres Bild von den Preistrends machen und anhand des individuellen Zustands einen Wert festlegen. Besonders wichtig sind die Anzahl der gefahrenen Kilometer, das Alter und die Ausstattung. Davon hängt letztlich ab, wie viel Geld Sie für Ihr Auto verlangen können.

Wichtige Schlagwörter (hashtags):

kfztechde, Auto, Kfz, Autoverkauf, Autokredit, Auto Probefahrt, Gebrauchtwagenverkauf, Autoankauf











 




Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: