kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Die richtige Autoaufbereitung: Kosten und Umfang!

von kfztech.de

Die richtige Autoaufbereitung: Kosten und Umfang!

Autoaufbereitung ist mehr als nur das Auto innen und außen zu reinigen.

Unter dem Begriff der Autoaufbereitung wird eine professionelle und schonende Reinigung eines Fahrzeuges verstanden. Im Zuge dieser Aufbereitung ist es auch möglich, kleinere Schäden und Mängel zu beseitigen.

Grundsätzlich sorgt eine fachmännische Autoaufbereitung, wie etwa die beste Fahrzeugaufbereitung in München, dafür, dass der Wert des Fahrzeuges erhöht wird. Welche Kosten eine solche Fahrzeugaufbereitung mit sich bringt und welchen Umfang diese aufweist erklärt der folgende Artikel.

Auto polieren

An dem Lack wird bei der Fahrzeugaufbereitung bereits die letzte Hand angelegt - alle Bilder: depositphotos.com

Professionelle Fahrzeugaufbereitung – Das steckt dahinter

Wird ein Auto sowohl aus hygienischer als auch aus optischer Sicht wieder in seinen originalen Zustand versetzt, wird dies als Aufbereitung bezeichnet. Der Aufbereiter macht sich dabei unterschiedliche Techniken zunutze, um kleinere Reparaturen vorzunehmen, das Fahrzeug zu reinigen, Gerüche zu entfernen und Kunststoff-, Lack- und Blechkorrekturen auszuführen.

Angeboten wird eine solche Fahrzeugaufbereitung in der Regel von professionellen Werkstätten, wie auch von spezialisierten Aufbereitern. Selbstverständlich kann die Autoaufbereitung grundsätzlich auch in Eigenregie vorgenommen werden. Abhängig von dem Ausmaß der Schäden und der Verschmutzungen, ist es allerdings häufig sinnvoll, diese Arbeit einem Fachmann zu überlassen – sowohl hinsichtlich des zeitlichen als auch des finanziellen Aufwandes.

Auto polieren Maschine

Ein Fachmann beherrscht den Umgang mit der Poliermaschine. Ein Laie kann hier viel falsch machen.

Der Umfang der Autoaufbereitung

Die fachmännische Fahrzeugaufbereitung umfasst normalerweise den vollständigen Prozess einer äußeren Reinigung sowie der Reinigung des Innenraums des Fahrzeuges. Die Außenreinigung sieht dabei in der Regel ebenfalls eine Aufbereitung des Lacks sowie eine Motor- und eine Unterbodenwäsche vor. Eingesetzt werden für diese Aufgaben spezielle Reinigungsmittel, Werkzeuge und Pflegeprodukte.

Geht es um die Aufbereitung des Fahrzeuginneren, werden die Sitze des Autos gereinigt und gepflegt, ebenso wie die vorhandenen Polster und Teppiche. Auf diese Art und Weise ist es möglich, das Fahrzeug ebenfalls von eventuellen unangenehmen Gerüchen zu befreien.

Eine professionelle Aufbereitung eines Fahrzeuges umfasst allerdings auch kleine Reparaturen. So findet in ihrem Rahmen beispielsweise die Entfernungen von kleineren Makeln statt, wie Schrammen oder Kratzern an den Scheiben, im Kunststoff, dem Lack, dem Leder oder der Polsterung.

Detailing

Ein Detailer macht auch vor den Lüftungsschlitzen nicht Halt.

Das könnte auch interessant sein: 

Detailing: mehr als nur Auto putzen

Auto polieren

Das kostet die professionelle Aufbereitung eines Fahrzeuges

Welche Kosten für eine fachmännische Autoaufbereitung einkalkuliert werden müssen, richtet sich in erster Linie nach dem individuellen Zustand des Fahrzeuges beziehungsweise, wie viel Arbeitsaufwand die Aufbereitung bedeutet. Daneben spielen für den finalen Preis der Dienstleistung allerdings auch die Modellgröße und die gewünschte Reinigungsart eine Rolle.

Wird die Fahrzeugaufbereitung von einer herkömmlichen Werkstatt durchgeführt, betragen die Aufbereitungskosten pro Stunde im Durchschnitt rund 50 Euro. Für einzelne Teilbereiche des Fahrzeugs bieten die Aufbereiter jedoch oft auch Festpreise an. Somit ist es nicht zwingend nötig, das Fahrzeug vollständig aufbereiten zu lassen. Es ist ebenfalls möglich, nur einzelne Leistungen zu buchen, wie etwa eine Reinigung der Felgen, des Motors, des Lacks, des Innenraums, des Leders oder des Cockpits. Im Vorfeld ist daher idealerweise zu überlegen, in welchen Fahrzeugbereichen die Aufbereitung sinnvoll ist. Geht es etwa darum, das Auto lediglich von einem Nikotingeruch zu befreien, ist in der Regel eine vollständige Innenraumreinigung nicht erforderlich.

Es muss allerdings darauf hingewiesen werden, dass sich die Preise für die Aufbereitungsarbeiten zwischen den einzelnen Anbietern maßgeblich unterscheiden können. Daher sollten zumindest zwei unterschiedliche Angebote eingeholt und miteinander verglichen werden. So lässt sich schnell das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für die Aufbereitung des Fahrzeuges finden.

 

Wichtige Schlagwörter (hashtags):

kfztechde, Auto, Kfz, Auto polieren, Auto aufbereiten, Detailing, Auto reinigen, Innenreinigung, Auto pflegen, Auto waschen, professionelle Aufbereitung,











 




Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 12.10.2022