Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung

Gebrauchtwagen oder Neuwagen: Was ist die bessere Variante?

von kfztech.de

Gebrauchtwagen oder Neuwagen? So lautet die Qual der Wahl und die wahrscheinlich am häufigsten gestellte Frage in Anbetracht eines Autokaufs. Selbstverständlich ist ein Neuwagen der Traum jedes Autofahrers – doch für viele Menschen ist der Kauf eines Neuwagens ein teures Vorhaben, das lediglich mit einem KFZ-Kredit verwirklicht werden kann.

Neben der finanziellen Frage gibt es zudem technische Bedingungen, die man beachten sollte – denn egal ob Sie sich am Ende für einen Gebrauchtwagen oder Neuwagen entscheiden, jede Entscheidung birgt Vorteile sowie Nachteile.

Audi A3 rollt vom Band

Es ist ein Traum, wenn der eigene Neuwagen vom Band rollt, wie hier der Audi A3 in Ingolstadt - Bild: Audi

Finanzen

Wussten Sie, dass der durchschnittliche Neuwagenpreis im letzten Jahr in Deutschland 31.130 € betrug? Im Jahre 1991 betrug dieser Durchschnitt lediglich 15.000 €. Das liegt insbesondere an dem Trend, dass Neuwagen technisch immer anspruchsvoller werden und hochwertiger ausgestattet sind.

Allein der Geruch des neuen Leders sowie das unnachahmliche Gefühl, der erste Besitzer zu sein, verführen bereits viele Fahrer, sich ein neues Modell anzuschaffen. Aber: Denken Sie an den Wertverfall des Autos. Sollte ein Neuwagen zu teuer sein, dann ist ein junger Gebrauchter eine gute Option für Sie. Da der Markt an jungen Gebrauchten voll ist, finden Sie in Gebrauchtwagenportalen problemlos die verschiedensten Hersteller mit Modellen, die weniger als ein Jahr alt sind.

Diese haben eine geringe Laufleistung (meistens nur wenige tausend Kilometer) sowie eine noch immer gültige Garantie und sind meist 20 bis 25% günstiger als ein vergleichbarer Neuwagen.

Heißt: Neuwagen haben einen hohen Wertverlust.

Audi Jahreswagen

Ein Jahreswagen mit Garantie ist technisch wie neu und hat eine geringe Laufleistung - Bild: Audi

 

Umwelt- & Abgasnormen

Der Gesetzgeber verschärft quasi mit jedem Jahr die Abgasnormen. Im Jahr 2018 wurden zum Beispiel in einigen deutschen Städten Dieselfahrzeuge mit einem Verbot konfrontiert. Die Verschärfung der Gesetzeslage zwingt auch Autohersteller dazu, umweltfreundlichere Modelle mit weniger gesundheitsschädlichen Stickoxiden und Kohlenwasserstoffen herzustellen.

Sollte es in Zukunft zu weiteren Fahrverboten und verschärften Gesetzen in deutschen Großstädten kommen, so wird der Verkauf eines Dieselfahrzeugs nur mit Verlusten möglich sein. Hier liegt der Vorteil klar auf der Seite der Neuwagen sowie jungen Gebrauchten, da neue Autos in der Regel auch die schärfsten Grenzwerte erfüllen und sich der Gesetzgebung anpassen.

Sicherheit

Neben den Finanzen sowie der Einhaltung der Normen ist auch die Sicherheit ein wichtiger Aspekt, der beim Kauf eines Autos beachtet werden muss. Besonders in den letzten 30 Jahren hat sich hinsichtlich der Sicherheit vieles geändert – so hat heutzutage jedes Auto Airbags.

Auch ESP® ist ein unverzichtbares Fahrassistenzsystem und sollte zur Ausstattung jedes Autos gehören. Man kann davon ausgehen, dass Neuwagen in der Regel immer sicherer sind als Gebrauchtwagen, doch viele Extras lassen die Kosten für einen Neuwagen steigen.

Budget

Auch Laufleistungen über 100.000 Kilometer (besonders bei Limousinen und SUVs) sollten Sie nicht vom Kauf abhalten, solange die Wartung und Pflege stimmen. Häufig ist diese Frage auch eng mit dem Vertrauen verbunden. Sollten Sie einen Gebrauchtwagen kaufen und skeptisch sein, dann empfehlen wir Ihnen die Durchführung eines Vertrauenschecks im Vorfeld. Zwar kostet die Prüfung (zum Beispiel durch den TÜV) 89 €, das ist aber immer noch besser, als einen Gebrauchtwagen mit Technik-, Karosserie- oder sogar Unfallschäden zu kaufen.

Die Frage nach dem Kauf eines Neuwagens oder Gebrauchtwagens ist keine einfache und abhängig von vielen verschiedenen Faktoren – insbesondere Ihrem Budget, Ihren Ansprüchen sowie den technischen Aspekten des Wagens. Wichtig dabei ist, dass Sie ihre eigenen Bedürfnisse kennen und dementsprechend eine Kaufentscheidung treffen.

Viele Hersteller locken bei Neuwagen mit Schnäppchen und attraktiven Preisen – diese können tatsächlich ein Schnäppchen sein, jedoch ist es auch möglich, dass diese verlockenden Angebote versteckte Kosten enthalten. Bevor Sie in ein Autohaus gehen, empfehlen wir Ihnen, sich im Vorfeld im Internet zu erkundigen. So sind Sie in der Lage, bei einem Verkaufsgespräch eventuell einen besseren Preis zu verhandeln. Nutzen Sie bei einem niedrigen Budget Vergleichsportale wie Financer.com, um einen günstigen Autokredit zu finden.

 

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 02.04.2019









Impressum, Copyright