Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Pflichten des Fuhrparkmanagements - Ein Überblick

von kfztech.de

Mehr Berichte zu Nutzfahrzeugen

Der Fuhrpark gehört meist zu den großen Aktivposten eines Unternehmens, vor allem wenn dieser mehrere dutzend Fahrzeuge umfasst. In Deutschland sind rund vier Millionen Fahrzeuge Bestandteil von rund 1,6 Millionen Unternehmensflotten. Diese zu verwalten, sie effizient einzusetzen und die notwendige Wartung zu garantieren, ist Aufgabe des Fuhrparkmanagements. Eine häufig unterschätzte Aufgabe, zumal vor allem in kleineren Unternehmen für diese Aufgaben kein eigenes Stellenprofil besteht. Die umfangreichen und anspruchsvollen Aufgaben im Fuhrparkmanagement setzten neben technischen Kenntnissen auch betriebswirtschaftliches Wissen voraus. Mit diesen Tipps verschaffen sich Fuhrparkmanager einen schnellen Überblick im Dickicht der Anforderungen, Rechtsvorschriften und Technologiekonzepte.

Mercedes Fuhrpark

Besitzt ein Unternehmen mehrere Fahrzeuge ist ein modernes Furhparkmanagement sinnvoll - Bild: Daimler

Zu den betriebswirtschaftlichen Anforderungen gehört beispielsweise eine effiziente Beschaffungsstrategie sowie das Kostencontrolling. So entscheidet bereits die Finanzierung der Fahrzeuge über deren spätere Verwertung und hat unter Umständen auch Einfluss auf die Nutzungsmöglichkeiten. Für die Anschaffung mehrerer Fahrzeuge ist es ratsam auch Leasingangebote zu berücksichtigen. Es besteht die Möglichkeit sich auf einen Anbieter zu konzentrieren - das sogenannte Single-Sourcing - oder, etwa um insgesamt günstigere Angebote zu erhalten, mit mehreren Leasinggebern zu arbeiten. Im ersten Fall kann die enge Zusammenarbeit mit einem Anbieter durch abgestimmte Prozesse zu Kosten- und Zeitersparnis führen. Nachteil einer engen Bindung ist die Abhängigkeit von einem Anbieter. Auf der anderen Seite führen mehrere Leasinganbieter zu einem deutlich höheren administrativen Aufwand. In diesem Fall kann sich die Einschaltung eines speziellen Dienstleisters als sinnvoll erweisen.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Die Nutzer der Fahrzeuge einer Flotte sind je nach Unternehmen und Einsatzzweck sehr unterschiedlich, vor allem dann, wenn es sich um Pool-Fahrzeuge mit ständig wechselnden Fahrern handelt. Dann kommen der Unterweisung und Führerscheinkontrolle eine wichtige Aufgabe zu. Dies ist vor allem von Bedeutung, weil Unfälle während der Dienstzeit und/oder mit einem Firmenfahrzeug als Arbeitsunfall gewertet werden können. Fahrerunterweisungen erfüllen also die gesetzlichen Vorschriften an den Arbeitsschutz und die Arbeitssicherheit. Mitarbeiter müssen über die richtige Nutzung eines Fahrzeugs, über den geplanten und bestimmungsgemäßen Einsatz, Sicherheitsvorkehrungen und das Verhalten bei Schäden aufgeklärt werden.

Zwar liegt die Gesamtverantwortung zur Einhaltung der Sicherheitsvorschriften bei der Geschäftsleitung, dies kann aber geeignete Mitarbeiter mit der Durchführung beauftragen. Auch externe Dienstleister kommen für die Durchführung in Betracht, zumal die Unterweisung der Fahrer jährlich neu durchgeführt werden muss. So müssen die Fahrzeugnutzer beispielsweise über neue Rechtsvorschriften, oder Änderungen in der Bußgeldverordnung unterrichtet werden. Zu den Grundaufgaben gehört auch die Überprüfung der Fahrberechtigung und deren Dokumentation. Sinnvoll ist auch, nicht nur aus steuerlichen Gründen, die Führung eines Fahrtenbuchs.

Einsatzfähigkeit der Fahrzeuge sicherstellen

Fahrzeuge, egal ob PKW oder LKW, müssen regelmäßig in die Werkstatt, um ihren Zustand und ihre Einsatzfähigkeit möglichst lange zu erhalten. Hinzu kommt die regelmäßige Überprüfung beim TÜV. Beides dient der Fahrzeugsicherheit und auch der Werterhaltung der Fahrzeuge. Dafür eignen sich die zahlreich angebotenen Softwarelösungen. Neben Reinigungsplänen lassen sich damit auch alle Wartungsintervalle, Prüflisten und deren Protokolle verwalten. Die Instandhaltung von größeren Fahrzeugen wie LKWs ist besonders wichtig, da sie Einfluss auf den Arbeitsschutz haben kann. So ist beispielsweise eine regelmäßige Kontrolle der Ladebordwandtechnik zwingend erforderlich. Sollte diese nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann die geladene Ware bei der Fahrt oder sogar die Gesundheit der Mitarbeiter gefährdet sein. In diesem Fall sollte man sich also schnell um Ladebordwand Ersatzteile kümmern.

Mercedes interaktiv

Vernetzte Welt auch bei Mercedes Nutzfahrzeugen - Bild: Daimler

Vernetzung und Fuhrparkmanagement

Wer beispielsweise in einem neuen Mercedes Actros mit Multimedia-Cockpit interactive Platz nimmt, kann sich mit einem Klick vernetzen.  Über den „Connect“-Button findet man eine Übersicht aller installierten Apps. Über das neue Mercedes-Benz Truck App Portal können sich Transportunternehmen die neuen Möglichkeiten der Vernetzung zunutze machen und ihre Lkw mit effizienz- und komfortsteigernden Apps ausstatten und so die Effizienz ihres Fuhrparkmanagements enorm steigern.


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 23.12.2019









 

 
 
Impressum, Copyright