kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Was muss man beim Reisen mit dem Wohnmobil beachten?

von kfztech.de

Was muss man beim Reisen mit dem Wohnmobil beachten?

Egal ob gekauft oder gemietet: Wichtig ist, dass möglichst alles Notwendige mit auf die Wohnmobilreise mitgenommen wird.

Der Urlaub im Wohnmobil steht hoch im Kurs. Es bietet unbestreitbar viele Vorteile, immer das eigene Urlaubsdomizil dabei zu haben. Da Camping-Urlaub weltweit bekannt ist, steht auch die entsprechende Anzahl an gepflegten Übernachtungsplätzen zur Verfügung, nicht selten in ausgesprochen schöner Umgebung.

Man muss nicht zwingend ein Wohnmobil kaufen, es gibt auch Möglichkeiten, ein solches Gefährt zu mieten. Das ist insofern empfehlenswert, dass man sich zunächst mit den Gegebenheiten, den Fahreigenschaften und der Gesamtsituation vertraut machen kann.

Wichtig ist aber bei Kauf oder Miete der Blick in den Führerschein, um festzustellen, welche Größe eines Wohnmobils mit dieser Fahrerlaubnis überhaupt bewegt werden darf. Gilt die Fahrerlaubnis bis 3,5 oder bis 7,5 t? Danach richtet sich die Auswahl des passenden Wohnmobils.

Aber egal ob man mit einem Leih-Wohnmobil oder mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist - es gibt einige Dinge, die immer mit an Bord sein müssen.

Reisen mit dem Wohnmobil

Von so einem Wohnmobilurlaub träumen sicherlich viele. - Bilder: depositphotos.com

1. Papiere und Dokumente

Personalausweis oder Reisepass, gegebenenfalls Visum. Führerschein, Versicherungskarte, eventuell Auslandskrankenschutz, Kreditkarte, je nach Bedarf Vignette.

2. Medikamente und Reiseapotheke

Je nach persönlichem Bedarf, sinnvoll ist außerdem Desinfektionsspray und Insektenschutz, Hygieneartikel, Haartrockner, Toilettenpapier und Sonnenschutz sollten nicht fehlen.

3. Für den Haushalt

Outdoor-Lampe, Taschenlampe, Batterien, Kerzen, Feuerzeug oder Streichhölzer, Schere, Taschenmesser, Spülzubehör einschließlich Spülschüssel und Ablaufbrett sowie Geschirrspülmittel und Handwaschmittel, Küchenrolle, Geschirrtücher, Müllbeutel, Wäscheleine und Wäscheklammern, Gewebe- oder Isolierband, Kabelbinder (universelle Helfer, wenn mal etwas befestigt werden muss), Gießkanne zum Auffüllen des Tanks.

4. Küche

Beim Leihfahrzeug ist die Küche meist komplett eingerichtet, sicherheitshalber überprüfen, ob alles vorhanden ist: Koch- und Essgeschirr einschließlich Gläser und Tassen, Besteck und Kochlöffel, Flaschen- und Dosenöffner, Korkenzieher, Schneidebrett.

5. Möbel für draußen

Campingtisch und -stühle, Sonnenliegen oder Luftmatratzen, Grill und Grillzubehör, Arbeitshandschuhe leisten gute Dienste.

Wohnobil Möbel für draußen

Beim Reisen mit dem Wohnmobil verbringt man viel Zeit draußen. Da dürfen passende Campingtische und Stühle nicht fehlenn.

6. Verpflegung

Zumeist deckt man sich vor Ort mit Lebensmitteln ein, aber ein Grundvorrat an Konserven, Snacks und Getränken sollte an Bord sein.

7. Elektronik

Smartphone, Kamera, Laptop - alles einschließlich der passenden Ladegeräte - CEE-Stromkabel, Kabeltrommel, Adapter, Power Station
Eine Power Station leistet sehr gute Dienste. Man ist unabhängig von der Stromversorgung der Campingplätze und kann mit dem Wohnmobil jederzeit überall dort Station machen, wo es erlaubt ist. Die mobile Stromversorgung ist dabei von ausschlaggebender Bedeutung. Unterschiedliche Geräte stehen für diverse Nutzungsarten und Leistungen zur Verfügung.

8. Kleidung und Bettzeug

Beim Camping ist bequeme, leichte Kleidung angesagt, Regenkleidung sollte nicht vergessen werden, ebenso wie eine Jacke für die kühleren Abende. Für die Schlafstelle sind Kissen, Decken, Bettwäsche nötig. Handtücher und Badezeug nicht vergessen!

Worauf ist noch zu achten?

Damit die mitgebrachten Gegenstände nicht während der Fahrt ein Eigenleben entwickeln und im wahrsten Sinne des Wortes im Wohnmobil herumfliegen, muss das Gefährt sorgfältig beladen werden. Dazu haben sich die Hersteller der Wohnmobile viele Gedanken gemacht. Es gibt sehr viel ausgesprochen pfiffig genutzten Stauraum. Was nicht in Schubladen und Fächern verstaut werden kann, muss während der Fahrt gesichert werden, beispielsweise durch Festbinden.

Das Wohnmobil bietet in Sachen Wohnkomfort alle Annehmlichkeiten auf kleinstem Raum. Es ist sinnvoll, sich als Neuling zunächst eine gründliche Einweisung geben zu lassen. Wo befinden sich Gasflasche und Stromanschluss, wie funktionieren die Frischwasser- und Abwassertanks, was ist beim Chemo-WC zu beachten? Auch mit der Dusche und der Bordküche sollte man sich vertraut machen. Wichtig sind die Erläuterungen in Bezug auf Strom, Wasser, vor allem auch Warmwasser, Licht und Heizung. Sicherheitshalber kann man sich Notizen machen, um nicht vor unlösbaren Problemen zu stehen, nur weil man bei den Erklärungen nicht richtig aufgepasst hat.

Endlich ist es soweit. Das Reiseziel steht fest, es ist alles gepackt und gut verstaut, nun kann es losgehen. Beim Urlaub mit dem Wohnmobil ist allerdings der Weg bereits das Ziel: Der Urlaub beginnt schon auf dem ersten Meter!

 

Wichtige Schlagwörter:

kfztech.de, Wohnmobil, Camper, Wohnmobil Reise, Camper Urlaub, Wohnmobil Ausstattung, Camping Gas, Camping Tisch,

















Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 27.04.2022