Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Extras am Auto - Was ist sinnvoll und notwendig?

von kfztech.de

Der Preis eines Wagens ist aus der Sicht des Herstellers ein wichtiges Verkaufsargument, welches gerne im Marketing eingesetzt wird. Doch oft erhöht sich die zunächst genannte Summe aufgrund weiterer Extras, die noch nicht im Preis inbegriffen sind, aber den eigentlichen Mehrwert des Wagens erhöhen können. Doch welche zusätzlichen Installationen sind notwendig und wann handelt es sich um eine nutzlose Erhöhung des Kaufpreises?

Gepäckträger und Anhängerkupplung

Immer mehr Autohersteller verzichten darauf, ihre neuen Modelle von Grund auf mit Gepäckträger und Anhängerkupplung auszurüsten. Sie sehen es als eine weitere Option der Kunden, die eine Entscheidung im Rahmen des Kaufs treffen möchten. Doch es hängt stark vom geplanten Einsatz des Wagens ab, ob es sich lohnt, auf diese Unterstützung zu setzen. Wer möglicherweise einen kleinen Anhänger für Gartenabfälle besitzt, oder bereits mit dem Gedanken spielt, einen Wohnwagen zu kaufen, kann sich sinnvollerweise für diese Option entscheiden. Die Mehrkosten liegen dafür meist im niedrigen dreistelligen Bereich.

Die Installation, um später einen Gepäckträger auf dem Dach anbringen zu können, ist bereits sehr günstig zu haben. Doch die typischen Kurven sind gar nicht zwingend notwendig, um den Stauraum auf dem Dach eines Wagens nutzen zu können. Denn inzwischen stehen Alternativen bereit. Das als ShredRack bezeichnete System ist ein aufblasbarer Dachgepäckträger der für das jedes Automodell genutzt werden kann.

Shred Rack

Mit dem aufblasbaren Shred Rack benötigt man keinen Dachgepäckträger, um auf dem Dach Güter transportieren zu können - Bild: shredrack.com

Die erhöhte Motorleistung

Längst ist es beim Kauf eines neuen Wagens nicht mehr nur möglich, eine einzige Motorisierung in den Blick zu nehmen. Stattdessen sind die Hersteller dazu übergegangen, durch unterschiedliche Motorleistungen eine breitere Zielgruppe zu erschließen. Natürlich sind mit den zusätzlichen Pferdestärken auch Mehrkosten verbunden. So ist es eine Frage der Abwägung, ob diese Entscheidung als sinnvoll eingestuft wird. Von einem besseren Verhältnis von Preis und Leistung kann in der Regel jedoch nicht gesprochen werden.

Generell reicht die Motorleistung eines jeden Neuwagens in diesen Tagen aus, um sicher und zügig von A nach B zu kommen. Eine weitere Erhöhung verfolgt deshalb beispielsweise das Ziel, die Sportlichkeit eines Wagens zusätzlich zu betonen. Wer dies als entscheidendes Kriterium für den empfundenen Fahrspaß empfindet, der sollte sich natürlich für diesen Schritt entscheiden. Eine allgemeine Empfehlung kann dafür jedoch nicht ausgesprochen werden.

Eine alternative Innenausstattung

Gleichsam bietet sich beim Kauf eines Wagens die Chance, auf eine alternative Ausstattung des Innenraums zu setzen. Um den Grundpreis, mit dem der Wagen beworben werden kann, möglichst niedrig zu halten, baut sich die serienmäßige Innenausstattung meist aus Stoff auf. Um einen höheren optischen Anspruch deutlich werden zu lassen, entscheiden sich immer mehr Wagenbesitzer dazu, eine Lederausstattung zu integrieren. Die Preise, die dafür von den Autoherstellern verlangt werden, variieren in der Praxis jedoch sehr stark. So beginnen die Angebote bei einem Aufpreis von etwa 400 Euro, in der Oberklasse des Marktes muss jedoch ein vierstelliger Betrag hinzugerechnet werden. Letztendlich handelt es sich hier um eine Frage des persönlichen Empfindens und der Vorlieben. Der eigentliche Mehrwert des Wagens erhöht sich jedoch auch im Rahmen der Integrierung dieses Extras nicht wesentlich, weshalb es als fakultativ angesehen werden kann.

Audi A4 Innenaustattung

Die neue Audi A4 Innenausstattung ist ein echter Hingucker - Bild: Audi

Zubehör-Pakete

Vielfach erhöht sich aber auch der Preis, der in zusätzlicher Komfort- und Sichherheitsausstattung steckt. Hier muss genau abgewogen werden, was wirklich sinnvoll ist oder erscheint, wie z.B ein ESP, das Leben retten kann und unbedingt an Bord sein sollte oder ein ACC, ein Abstandsregeltempomat, das auch der Sichheit dient, aber doch vielleicht eher eine Komfortfunktion ist. Aber dies muss der Kunde selber entscheiden. Oft sind auch nützliches Zubehör in Paketen enthalten, die auch weniger Sinnvolles enthalten, aber den Preis des neuen Autos in die Höhe treiben. Hier muss genau abgewogen und gerechnet werden.

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 29.06.2018









Impressum, Copyright