Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Android Auto - Tipps und Infos zur Anwendung und Einrichtung 

von kfztech.de

Android Auto - Tipps und Infos zur Anwendung und Einrichtung

Der Fahrerassistent Android Auto existiert bereits seit dem Jahr 2014. Es handelt sich dabei um eine Einrichtung, welche Autofahrer mithilfe des eigenen Smartphones verwalten können. Die App dafür ist kostenlos im Google Play Store erhältlich - die Verbindung kann anschließend mithilfe von Bluetooth oder per USB Kabel erfolgen. Dabei macht es praktisch keinen Unterschied, welches Modell gefahren wird - so gut wie jeder Hersteller unterstützt die Anwendung dieses Assistenten.

Navigation Display

 

Android Auto gibt es im Playstore und funktioniert praktisch mit allen Android Smartphones. - Bild von Photo Mix auf Pixabay 

Android Auto schafft Sicherheit, da es grundsätzlich verhindert, dass man während der Fahrt durch das Smartphone abgelenkt wird. Es repliziert den klassischen Automodus und macht sich dafür unter Anderem den Sprachassistenten von Google zunutze. In diesem Zusammenhang bietet Android Auto die Steuerung von Anruf-, Navigations- aber auch Musikfunktionen. 

Einrichtung und Voraussetzungen

Um den Assistenten Android Auto nutzen zu können, muss zunächst die bereits erwähnte kostenlose App heruntergeladen werden. Zusätzlich dafür wird ein passendes Infotainmentsystem benötigt, welches von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gestaltet ist. Nennenswerte Beispiele sind in etwa das Audi Smartphone Interface, Volkswagen App-Connect, Seat Full Link oder Skoda Smartlink.

Um Android Auto nutzen zu können, muss auch das Smartphone bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Die Digital Minds Agency, welche sich unter anderem mit technologischen Aspekten von Apps und dazugehörigen Rechtsfragen auseinandersetzt, weist darauf hin, “dass mit Fahrassistenten gekoppelte Android-Apps größtenteils nur mehr mit dem Betriebssystem 11.0 oder höher funktionieren. Für die Verbindung mit dem dafür notwendigen 5 GHz-WLAN im Auto muss das Smartphone außerdem EU-Richtlinien für Geräte mit kurzer Reichweite erfüllen”.

Werden diese Bedingungen erfüllt, kann die Verbindung mithilfe der Android-Auto-App vorgenommen werden. Wird in den Einstellungen mehrmals auf die Versionsnummer ganz unten getippt, öffnen sich die Entwickleroptionen. Dort muss der Punkt “Show wireless projection option” bzw. “Zeige kabellose Displaymöglichkeit” ausgewählt werden. Nach einem anschließenden Neustart des Smartphones sollten alle verfügbaren Funktionen auf dem Fahrzeugdisplay sichtbar sein.

Google Maps als Navigationssystem

Mithilfe von Android Auto kann sowohl von der Navigation als auch den Karten von Google Maps Gebrauch gemacht werden. Die Funktion ähnelt dabei jenem Navigationsmodus der mithilfe des Smartphones genutzt wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Navigationssystemen besteht der Vorteil darin, dass durch die Internetverbindung aktuelle Verkehrsgeschehnisse stets aktuell angegeben werden.

Wer sich allerdings bereits an das alternative Navigationssystem Waze gewöhnt hat, kann dieses ebenfalls in Kombination mit Android Auto nutzen. Im direkten Vergleich zu Google Maps sind stellenweise sogar mehr Informationen vorhanden. Beide Varianten werden grundsätzlich auf dem Hauptdisplay in der Mitte des Fahrzeuges angezeigt - die Anzeige auf dem Fahrerdisplay ist derzeit noch modellabhängig.

Telefonie und Musik

Mithilfe von Android Auto besteht die Möglichkeit entweder mithilfe einer Sprachsteuerung oder Knopfbedienung am Lenkrad Anrufe zu tätigen. Durch die Bluetooth-Verbindung besteht Zugriff auf Kontaktlisten - dadurch können verpasste Anrufe zurückgegeben werden. Ein zusätzlicher Tipp für die Sicherheit ist der Umgang mit Textnachrichten. Android Auto kann diese vorlesen, wodurch sich ein Zwischenstopp oder ein Schielen auf den Smartphone-Bildschirm während der Fahrt vermeiden lässt.

Die Wiedergabe von Musik ist sowohl mit Dateien, die sich auf dem Smartphone befinden als auch mit Online-Diensten wie Spotify oder Deezer möglich. Um die Lautstärke anzupassen bzw. einen Song zu überspringen, muss das Smartphone ebenfalls nicht zur Hand genommen werden. Die vorhandenen Bedienelemente des Autos sind mit jenen Funktionen kompatibel.

 

 







Einfach Auto bewerten und verkaufen

mit wirkaufendeinauto.de

WKDA



 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 31.01.2021