Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Marketingideen für Kfz-Werkstätten

von kfztech.de

Die besten Marketingideen für Auto- und Motorradwerkstätten sind diejenigen, die Ihr Empfehlungsgeschäft durch Mundpropaganda steigern. Sie können Werbung in den Suchmaschinen und in den Sozialen Netzwerken ausgeben, aber dafür investieren Sie ein kleines Vermögen in Marketingkanäle, die Ihr Mundpropaganda-Geschäft nicht unbedingt erweitern. Autowerkstätten und Fachgeschäfte müssen in kostengünstige Marketing-Ideen investieren, die sich an ehemalige und gegenwärtige Kunden richten. Behalten Sie Ihr Geschäft im Kopf, und Sie werden Ihre Neukundenempfehlungen erhöhen.

Werkstatt 1920

Eine Autowerkstatt anno 1920 - Dort würde heute aber kein Autofahrer sein Auto mehr hinbringen wollen - Bild: pixabay CCo commons

Traditionelles Marketing ist darauf ausgerichtet, Menschen, die Sie nicht kennen, zu Kunden zu machen. Werbung für Ihr Unternehmen bei neuen Zielgruppen, die noch nichts von Ihnen gehört haben, kann zu Ergebnissen führen, aber es ist ein sehr teurer Ansatz. Das ist der Grund, warum Sie Marketing haben müssen, das die Menschen erreicht, die bereits Geschäfte mit Ihnen gemacht haben. Die Macht einer Empfehlung von einem Freund ist unglaublich stark, und das ist es, was Sie für Ihr Unternehmen brauchen.

1) Verwenden Sie E-Mail-Newsletter, um in Kontakt zu bleiben.

E-Mail-Newsletter sind der beste Weg, um vor Ihren Kunden präsent zu bleiben. Aber vor ihnen zu stehen, ist nur die halbe Miete. Anstatt E-Mail-Newsletter mit monatlichen Rabatten oder Sonderangeboten zu versenden, versenden Sie E-Mails, die Ihr Publikum unterhalten. Zum Beispiel, anstelle eines 10 %-Rabatt-Coupons, schreiben Sie einen E-Mail-Newsletter über die 10 Must-Have's für einen Roadtrip. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Kunden zu binden, ohne an sie zu verkaufen.

2) Danken Sie Menschen für ihr Geschäft

Klingt vielleicht nach einer einfachen Idee, aber ein kreatives Dankeschön geht einen langen Weg. Denken Sie daran, dass Sie sich darauf konzentrieren, dass Ihre bestehenden Kunden ihren Freunden von Ihnen erzählen. Je mehr Sie jede Erfahrung, die sie mit Ihnen haben, unvergesslich machen können, desto bequemer werden sie sich fühlen, wenn sie Sie an ihre persönlichen Netzwerke weiterempfehlen. Diese kleinen, aber wirksamen Dankeschön können beispielsweise mit ihrem Logo bedruckte Baumwolltaschen sein. Diese sind praktisch, langlebig und überall sichtbar.

3) Seien Sie sozial

Sie müssen Dinge freigeben, die Ihren Kunden helfen und sie unterhalten. Es geht darum, eine Geschäftspräsenz zu haben, der die Leute folgen wollen. Teilen Sie Fotos der Haustiere, die zu Ihrem Unternehmen kommen. Vielleicht haben Sie einen Blog-Post gefunden, in dem Sie die besten Politurwachse für Ihr Auto vergleichen. Ihre Seite muss mit hilfreichen, interessanten und relevanten Inhalten gefüllt sein. Dies wird Sie als einen Experten in dem, was Sie tun, brandmarken. Stichwort brandmarken: hierzu zählt auch die Präsenz Ihres Firmenlogos. Diese muss nicht nur auf Geschäftspapier, Leuchtreklame und E-Mails vorhanden sein, sondern auch auf der Mitarbeiterkleidung.

Marketing

Marketing ohne Social Media ist heute undenkbar -  Bild Julien Christ / pixelio.de

4) Nutzen Sie Kundenbewertungen

Zögern Sie nicht, Ihre Kunden um Feedback zu bitten. Ob positiv oder negativ - wenn jemand nach mehr Informationen sucht, sind selbst neutrale Bewertungen besser als gar keine Bewertungen. Rezensionen können indirekt als Mundpropaganda dienen. Wenn Kunden die Facebook-Seite Ihres Unternehmens sehen und zwei Check-Ins von ihren persönlichen Freunden entdecken, sind sie eher geneigt, Ihrem Geschäft zu vertrauen als einem, mit dem sie überhaupt nicht verbunden sind.

 

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 06.08.2018









Impressum, Copyright