kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

TÜV: Das kostet die Hauptuntersuchung (HU)

von kfztech.de

TÜV: Das kostet die Hauptuntersuchung (HU)

Kosten für den TÜV – Davon sind sie abhängig - Die Preisunterschiede der Hauptuntersuchung - Diese Preise werden für die Hauptuntersuchung verlangt

Unabhängig davon, ob es um einen Anhänger, einen Wohnwagen oder um einen herkömmlichen Pkw geht: Möchte mit diesen Fahrzeugen am öffentlichen Verkehr auf deutschen Straßen teilgenommen werden, müssen diese in regelmäßigen Abständen die Hauptuntersuchung bestehen.

Für die Besitzer dieser Fahrzeuge stellt sich in diesem Zusammenhang selbstverständlich unter anderem die Frage, welche Kosten sie etwa für die Hauptuntersuchung (HU AU) mit einem Kostenlosen Hol- & Bringservice in Fürth einkalkulieren müssen. Pauschal beantworten lässt sich diese jedoch kaum.

HU Termin

Wenn der "TÜV"-Termin ansteht, werden auch entsprechende Kosten fällig.  Bild: depositphotos.com

Kosten für den TÜV – Davon sind sie abhängig

Geht es darum, welche Preise die jeweilige Prüforganisation für die Hauptuntersuchung verlangt, treten durchaus regionale Unterschiede in Erscheinung. Darüber hinaus spielt es ebenfalls eine Rolle, welches Gewicht und welche Größe das jeweilige Fahrzeug aufweist. Daneben fallen die Kosten für den TÜV gleich wesentlich höher aus, wenn die vorgegebene Frist für die TÜV-Prüfung überschritten wird.

Vor der Durchführung der Hauptuntersuchung sollte außerdem durch den Fahrzeugbesitzer unbedingt geprüft werden, ob sein Fahrzeug sich in einem verkehrssicheren, vorschriftsmäßigen und umweltverträglichen Zustand befindet. Dies wird durch die amtlich zugelassenen Prüforganisationen, wie KÜS, GTÜ, Dekra und TÜV im Rahmen der Hauptuntersuchung schließlich überprüft.

Werden entsprechende Mängel bei der Untersuchung durch den Prüfer festgestellt, hat dies zur Folge, dass das Fahrzeug die Hauptuntersuchung nicht besteht und damit einer Nachuntersuchung unterzogen werden muss. Diese geht selbstverständlich ebenfalls mit zusätzlichen Kosten einher.

TÜV Süd Hauptuntersuchung

Nicht nur der TÜV nimmt Hauptuntersuchungen vor, sondern auch Dekra, KÜS und GTÜ - Bild TÜV Süd

Die Preisunterschiede der Hauptuntersuchung

Viele Fahrzeugbesitzer nehmen an, dass sich die Kosten für die Hauptuntersuchung stets in der gleichen Höhe bewegen. Dies ist allerdings falsch. Es lassen sich unterschiedliche Faktoren ausmachen, von denen abhängig ist, welcher Preis für die Durchführung der Hauptuntersuchung verlangt wird.

Abhängig sind die TÜV-Kosten unter anderem von der Fahrzeugart – also davon, ob es sich um einen Anhänger, ein Motorrad oder einen Pkw handelt. Eine Rolle spielt daneben jedoch auch beispielsweise die zulässige Gesamtmasse Pkw. Die fälligen Gebühren für die Hauptuntersuchung richten sich außerdem danach, von welcher Prüforganisation und in welchem Bundesland diese durchgeführt wird. Dennoch zeigen sich diese Preisunterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern nicht als allzu entscheidend.

Trotzdem sollten die Fahrzeugbesitzer grundsätzlich nicht auf einen Preisvergleich der Kosten für die Hauptuntersuchung zwischen den einzelnen Anbietern verzichten – ein paar Euro lassen sich dadurch durchaus einsparen.

Das könnte auch interessant sein: 

Alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung (HU) – So bekommt das Auto wieder die Plakette

Werkstatt Auto Übergabe

 

Diese Preise werden für die Hauptuntersuchung verlangt

Neuwagen müssen die Hauptuntersuchung drei Jahre nach ihrer Erstzulassung erstmalig durchlaufen. Für alle anderen Fahrzeuge ist das HU-Intervall von zwei Jahren zu berücksichtigen.

HU-Plakette

Im Jahr 2022 zeigen rote HU-Plaketten die Fälligkeit an. Statt "HU" steht jedoch die Jahreszahl im Kreis. - Bild: depositphotos.com

Die herkömmliche Hauptuntersuchung ist im Durchschnitt ab einem Preis von rund 56 Euro erhältlich. Mittlerweile wird die Hauptuntersuchung jedoch immer gemeinsam mit der Abgasuntersuchung, also der AU, ausgeführt. Die Kosten liegen somit für beide Untersuchungen bei einem Preis von circa 120 Euro.

Teurer gestaltet sich die Hauptuntersuchung allerdings, wenn diese bei einem Kfz mit einem Gewicht über 3,5 Tonnen durchgeführt wird. Die Kosten für den TÜV belaufen sich dann im Durchschnitt auf 120 bis 160 Euro. Im Übrigen müssen Wohnmobile, deren Gewicht zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen liegt, jedes Jahr im Zuge der Hauptuntersuchung geprüft werden. Günstiger zeigt sich der TÜV-Besuch jedoch für die Halter eines Motorrades. Die Preise betragen für die Hauptuntersuchung lediglich um 70 Euro.

 

Wichtige Schlagwörter (hashtags):

kfztechde, Auto, Kfz, Hauptuntersuchung, TÜV, AU, HU, Dekra, KÜS, GTÜ, TÜV Kosten,











 




Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 24.10.2022