kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Autodiebstahl: So schützen Sie Ihren Wagen

von kfztech.de

Autodiebstahl: So schützen Sie Ihren Wagen

Diese Sicherheitsmaßnahmen gilt es zu beachten, wenn Sie Ihren Wagen vor Diebstahl schützen möchten.

Die Zahl der Autodiebstähle ist von 28.132 (2019) auf 23.646 im Jahre 2020 gesunken – 2018 galten in Deutschland 30.232 Fahrzeuge als gestohlen. Zwar wurden damit im kontinuierlich weniger Diebstähle von Kraftfahrzeugen binnen der letzten drei Jahre registriert, doch die Angst zahlreicher Autobesitzer, jemand könne den teuren Wagen ausplündern oder sich diesem gar aneignen, bleibt. Beliebt bei Autodieben sind Modelle im hochpreisigen Segment, darunter: teure Pkw, SUV-Fahrzeuge, Kleintransporter und auch Old- und Youngtimer. Sicherheitsmaßnahmen helfen, um Ihren Wagen vor Autodieben zu schützen.

Mann im Auto

 An die Sicherheit des eigenen Autos denken viele Autofahrer noch zu wenig. - Foto by why kei on Unsplash

7 Tipps für den Auto-Diebstahlschutz

Diese Punkte gilt es in Sachen Diebstahlsicherung zu beachten.

Das richtige Verlassen des Fahrzeugs

Bei hochpreisigen Fahrzeugen empfiehlt es sich, das Auto nicht am Rande einer Straße zu platzieren – suchen Sie nach einer sicheren Parkmöglichkeit. Ist keine bessere Option verfügbar, so sollte die Straße zumindest gut beleuchtet und belebt sein. Behalten Sie verdächtige Personen im Auge – es lohnt sich, das Fahrzeug in diesem Falle an anderer Stelle zu parken. Weiterhin gilt:

  1. Immer den Zündschlüssel abziehen.

  2. Das Lenkradschloss einrasten lassen.

  3. Falls vorhanden, Diebstahlwarnanlage nutzen.

  4. Alle Öffnungen (wie Türen, Schiebedach, Kofferraum und Fenster) schließen, sobald das Fahrzeug verlassen wird.

  5. Der Ersatzschlüssel sollte sich nicht am oder im Fahrzeug befinden.

  6. Den Autoschlüssel nie zurücklassen, sondern immer bei sich tragen.

  7. Das Verriegeln des Fahrzeugs mit einer Funkfernbedienung sollte durch sichtbare Blinksignale bestätigt werden.

Schon gewusst? Wird ihr oder ein anderes Fahrzeug von einem Passanten fotografiert, könnte dies eine Vorbereitung auf einen nachfolgenden Diebstahl indizieren.

Garage mit einer Alarmanlage sichern

Ein sich in der Garage befindendes Fahrzeug ist nicht nur vor Wind und Wetter geschützt, zusätzlich wird Ihrem Auto mit abschließbaren Garagentoren Diebstahlschutz geboten. Alarmanlagen komplettieren das Sicherheitspaket: Bei herkömmlichen Modellen macht ein schriller Ton die Nachbarn aufmerksam, sobald jemand Unbefugtes die Garage betritt – das kann helfen, wenn Sie sich z. B. im Urlaub befinden – und schreckt den Autodieb schnell zurück. Sind die Alarmanlagen mit einer Kamera ausgestattet, liefern sie zudem eindeutiges Beweismaterial. Auch gibt es Anlagen, die sich in Smart Home Lösungen integrieren lassen, wodurch Hausbesitzer immer up to date sind. Garagen Alarmanlagen im Test zeigen, welche die richtige Warnanlage für Ihr Zuhause ist.

Bewegungsmelder

Ein schriller Ton macht die Nachbarn aufmerksam und verscheucht Einbrecher. - Foto tiwee

Mechanische Sicherungen

Zu den mechanischen Schutzmaßnahmen für Ihr Auto zählen:

  • Gangschaltungssperre

  • Felgenschloss

  • Lenkradsperre, Lenkradkralle

  • Parkkralle

  • Zusatzschlösser, wie z. B. Bolzenriegelschlösser

Elektronische Sicherungen

Diebstahlwarnanlagen finden ihren Nutzen darin, dass sie eine Meldung geben, sobald eine Tür oder die Haube geöffnet wird oder der Wagen unbefugt abgeschleppt wird. Weiterhin bieten Kfz-Ortungssysteme mit Diebstahlschutz-Funktion im Falle der Entwendung die Möglichkeit, ein gestohlenes Fahrzeug wieder aufzufinden.

Das Dachgepäck sichern

Im Dachgepäck und am Kofferraum verstauen Urlauber gern Surfbretter, Fahrräder oder Skiausrüstung. Sobald das Fahrzeug abgestellt wird, z. B. beim Tanken, haben Diebe freie Bahn. Hier sollten Sie darauf achten, dass jeder Befestigungspunkt über ein Sicherheitsschloss verfügt.

Gerätschaften schützen: Navi, Radio & Smartphone

Wertvolle Gegenstände im Auto sind bei Dieben besonders begehrt. Das mobile Navigationsgerät oder das Smartphone sollten daher nicht im Fahrzeug zurückgelassen werden. Empfehlenswert ist es, abnehmbare Bedienteile immer mitzunehmen.

Fahrzeuge mit Keyless-Go-Systemen: Was tun?

Keyless Go stellt einen Schlüssellosen Zugang zum Auto dar. Das Komfort-Schließsystem bietet dem Fahrer die Möglichkeit, den Wagen ohne die aktive Benutzung eines Schlüssels zu öffnen. Soll das Fahrzeug gestartet werden, muss lediglich ein Startknopf gedrückt werden – der Komfort-Schlüssel selbst wird nicht in ein vorhandenes Schloss eingeführt.

Die Sicherheitslücke: Mit zwei kleinen Geräten können Autodiebe die Reichweite der Signale „erweitern“, sich somit Zugang zum Fahrzeug verschaffen und dieses (in vielen Fällen) stehlen. Das kann vor dem Supermarkt stattfinden oder zu Hause, z. B. wenn sich der moderne Autoschlüssel direkt neben der Eingangstür befindet.

Was hier hilft ist, den Keyless-Schlüssel in Alufolie zu wickeln oder ihn in eine Aluminiumdose zu legen. Funkdichte Hüllen für solche Schlüssel sowie digitale Sicherungen, die speziell für Keyless-Go-Systeme entwickelt worden, können ebenfalls hilfreich sein.

 

Die Signale von Funkfernbedienungen können abgefangen werden. - Foto kfztech.de

Funkfernbedienung




 



Impressum, Copyright/span> Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 21.07.2021