kfztech.de sind Autoinfos und
Kraftfahrzeugtechnik aus erster Hand

Logo kfztech.de
kfztech.de Was ist neu? Blogger Logo Kfz-Blog  Besuchen Sie uns auf: Facebook Logo   Twitter Logo Technik-News Kontakt Zeuschners
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
Suche in kfztech.de

Vorteile einer Autofinanzierung über die Bank

von kfztech.de

Vorteile einer Autofinanzierung über die Bank

Finanzierungswege im Überblick: Welcher Autokredite passt am besten? Vorteile einer Finanzierung über eine unabhängige Bank. Warum die Finanzierung über Autohäuser ungünstig ist

Mehr als jeder zweite Deutsche besitzt ein Auto. Es stimmt: Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind und oft verbinden die Besitzer Emotionen mit ihrem fahrbaren Untersatz. Dies schlägt sich unter anderem auch in der Werbung nieder, die potenzielle Autokäufer auf der emotionalen Ebene ansprechen. Der Führerschein ist ein wichtiger Meilenstein im Leben und die Wahl des Automodells hierzulande ein Statement. Kein Wunder, denn nach wie vor ist das Auto ein echtes Statussymbol.

Auto kaufen

Ein schicker Sportwagen fahren ist ein Traum vieler. - : pixabay.com © Raten-Kauf (CC0 Creative Commons)

E-Autos sind im Kommen: Die Kaufbereitschaft wächst

Elektromobilität ist derzeit in aller Munde und die Bereitschaft, sich für ein E-Auto zu entscheiden, ist spürbar gestiegen. Dies liegt möglicherweise auch an der staatlichen Förderung, die die Bundesregierung für Elektro-Mobilität in Aussicht stellt.

Liegt der Nettolistenpreis des neuen E-Autos (oder Brennstoffzellenautos) unter 40.000 Euro, beträgt die Förderung bis zu 6.000 Euro inklusive Innovationsprämie. Bei Fahrzeugen, die mehr als 40.000 Euro Nettolistenpreis aufweisen, sinkt die Kaufprämie auf 5.000 Euro.

Das klingt auf den ersten Blick attraktiv, doch es bleiben durchschnittlich 15.000 bis 35.000 Euro Finanzierungssumme übrig. Fahrzeuge sind inzwischen mit so viel Technik ausgestattet, dass ein Auto viel mehr ist als ein fahrbarer Untersatz. Elektronische Systeme haben einfache und komplexe Mechaniken abgelöst: Die Fenster-Handkurbel wurde durch eine elektrische Alternative ersetzt. Gleiches gilt für die Spiegeleinstellung. Aber auch Steuergeräte für ABS, ESP und Airbag sind nun serienmäßig an Bord und bringen ein großes Plus an Sicherheit. Kurz gesagt: Qualität hat ihren Preis und Verbraucher sind bereit, gutes Geld für gute Autos zu bezahlen. In den allermeisten Fällen werden Autos finanziert.

 

Finanzierungswege im Überblick

Es gibt verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten für Autos. Verbraucher können einen klassischen Autokredit, eine Ballonfinanzierung, eine Drei-Wege-Finanzierung oder eine Leasingfinanzierung in Anspruch nehmen. Bei jeder Finanzierungsvariante werden unterschiedlich Anzahlungsbeträge, monatliche Raten und Schlussraten fällig. Es ist stets ratsam, sich mehrere Angebote einzuholen und diese miteinander zu vergleichen.

Bei der Frage, welche Finanzierung die günstigste ist, hilft tatsächlich nur der individuelle Vergleich. Wenn Verbraucher das Auto nicht bar bezahlen wollen oder können, können Sie eine Finanzierung über das Autohaus oder über eine unabhängige Bank auf den Weg bringen.

Welcher Kredit passt am besten?

Klassischer Ratenkredit:

Dieser Kredit ist für Verbraucher ideal, die gleichbleibende Raten bevorzugen und nach Rückzahlung des Kredits Eigentümer des Fahrzeugs werden wollen.

Drei-Wege-Finanzierung:

Wer sich nicht sicher ist, ob er das Auto nach Ablauf der Finanzierung behalten will, kann die 3-Wege-Finanzierung in Betracht ziehen. Kreditnehmer haben am Ende der Laufzeit die Möglichkeit das Auto ans Autohaus zurückzugeben, die Schlussrate zu bezahlen und Eigentümer zu werden oder einer Anschlussfinanzierung aufzunehmen.

Ballonfinanzierung:

Wer beim Kauf keine Anzahlung leisten kann, aber zu einem späteren Zeitpunkt eine höhere Geldsumme erwartet, könnte mit der Ballonfinanzierung eine adäquate Lösung finden. Mit der Schlussrate am Ende der Laufzeit geht das Auto in dem Eigentum des Kreditnehmers über. Alternativ kann eine Anschlussfinanzierung aufgenommen werden.

Leasing:

Beim Leasing bleibt das Autohaus Eigentümer. Nach Ablauf des Leasingvertrags geht das Auto zurück an das Autohaus. Wer viele verschiedene Automodelle ausprobieren will, könnte mit dem Leasing gut beraten sein.

Vario-Finanzierung:

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Leasing und Finanzierung. Am Ende der Laufzeit können Verbraucher entscheiden, ob sie das Auto behalten oder zurückgeben.

Auto vor Haus

Das Auto vor der Tür dient auch als Statussymbol. - Bild: pixabay.com © ArtisticOperations (CC0 Creative Commons)

Vorteile einer Finanzierung über eine unabhängige Bank

Im Gegensatz zu einem Kredit aus dem Autohaus können Verbraucher bei der Finanzierung über eine unabhängige Bank die Konditionen des Kredits individuell absprechen. So lässt sich eine Kreditfinanzierung konzipieren, die ideal auf die finanziellen Rahmenbedingungen des Kreditnehmers abgestimmt ist. Dies verringert das Risiko sich zu überschulden.

Die Finanzierung bei einer unabhängigen Bank ist üblicherweise günstiger als die Finanzierung im Autohaus. Um das beste Angebot zu finden, können Verbraucher eine Autofinanzierung über FINANZCHECK.de abschließen. Über das Portal werden aktuelle Angebote von zahlreichen unterschiedlichen Banken bereitgestellt. Kredit interessierte können in Ruhe die Angebote prüfen und das beste auswählen.

Wer sich nicht sicher ist, welcher Kredit am besten passt, kann sich kostenfrei von einem erfahrenen Kreditberater helfen lassen. Die Beratung ist unverbindlich und an jedem Wochentag telefonisch möglich. Zusammen mit dem Kreditberater gelingt es, anstehende Fragen zu klären und die Modalitäten für einen Kredit zu finden, die am besten für die geplante Finanzierung geeignet sind.

Warum die Finanzierung über Autohäuser ungünstig ist

Viele Autohäuser bieten ihren Kunden eine Finanzierung an. Bei der sogenannten Händlerfinanzierung vermittelt das Autohaus einen Kredit an den Käufer. Für diesen scheint es praktisch, denn er kann alles Notwendige unter einem Dach erledigen, nämlich im Autohaus. Außerdem sehen die Angebote auf den ersten Blick preiswert aus. Die Effektivzinssätze sind oft recht niedrig und die monatliche Rate gering. Doch hinter diesen Aspekten verbergen sich Probleme, die später für Ärger sorgen können.

Taschenrechner

Ein Kredit über das Autohaus ist meistens teurer als ein klassischer Bankkredit bei einer unabhängigen Bank. - Bild: pixabay.com © Shutterbug75 (CC0 Creative Commons)

Tipp: Bei besonders attraktiven Finanzierungskonditionen im Autohaus sehr genau hinsehen

Weist eine Finanzierung bei einem Autohaus einen niedrigen Zinssatz, niedrige Raten und eine kurze Laufzeit auf, sollten Verbraucher ganz genau hinsehen. In der Regel bedeutet eine niedrige Rate bei kurzer Laufzeit, dass der Kredit nach Ablauf der vereinbarten Rückzahlungsphase noch einen hohen Restwert hat. Mitunter werden sogenannte Ballonfinanzierungen angeboten, ohne dass es dem Kunden bewusst ist. Außerdem sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass der Autoverkäufer lediglich Vermittler der Finanzierung ist. Er darf nicht beratend auftreten, geschweige denn, die Konditionen anpassen. Entweder nimmt der Verbraucher das „günstige“ Angebot an oder nicht. Die teure Quittung folgt am Ende. In der Praxis heißt das, dass nach Ablauf der ersten Finanzierungsphase eine Anschlussfinanzierung aufgenommen werden muss, bis das Auto ausfinanziert ist. Daraus ergeben sich zwei Probleme:

  • Ist die erste Laufzeit vorbei, muss im Anschluss eine neue Finanzierung aufgenommen werden. Die Konditionen für die neue Finanzierung sind ungewiss und liegen vermutlich höher als zum Zeitpunkt des Autokaufs.

  • Der Kredit läuft länger als die Nutzungszeit des Autos betragen kann. Geht das Auto kaputt, obwohl der Kredit noch nicht abbezahlt wird und ein neues Auto muss gekauft werden, wird das Haushaltsbudget überproportional stark belastet. Das kann der Einstieg in eine Schuldnerkarriere sein.

Auch wenn man es den Angeboten nicht ansieht, die Erfahrung zeigt, dass Finanzierungen beim Händler in den allermeisten Fällen teurer sind als Finanzierung über eine unabhängige Bank. Die Gründe sind simpel: Das Autohaus vermittelt Kunden einen Bankkredit und kassiert dafür eine Provision von der Händlerbank. Dieser Wert ist im Preis des Autos bereits inkludiert. Das bedeutet, dass das Auto teurer angeboten wird als dasselbe Modell in einem anderen Autohaus, das das Fahrzeug ohne Finanzierung über eine Händlerbank anbietet. Wer das nicht glaubt, kann einen einfachen Test machen und die Preise identischer Fahrzeuge in unterschiedlichen Autohäusern miteinander vergleichen. In der Regel liegt der Preis für das Auto, das Händler-finanziert angeboten wird, deutlich höher.










 



Impressum, Copyright Autor: Johannes Wiesinger bearbeitet: 15.09.2021