Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo   mobile.de - Der Fahrzeugmarkt im Internet   
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto kfztech TV Unterricht
www.kfztech.de news Sicherheit  

Onboard DSRC-System

von Toyota - Nov 09

Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat zur zukünftigen Verbesserung des Verkehrsflusses, ein so genanntes DSRC (Dedicated Short-Range Communications = Definierte Nahbereichs Kommunikation) entwickelt. Die Verkehrssicherheit wird erhöht, da der Fahrer in Echtzeit Informationen über das Verkehrsgeschehen in seinem unmittelbaren Umfeld erhält. Toyota Japan wird das DSRC in einem neuen Fahrzeugmodell anbieten, das im kommenden Jahr auf dem japanischen Markt vorgestellt wird. 

 

 DSRC

DSRC ist ein intelligent vernetztes System, verbunden mit dem Navigationssystem, nutzt es vorhandene IT-Technologien, wie das japanische Mauterfassungssystem oder den Verkehrsfunk, es verarbeitet so eine Vielzahl von Informationen, die dann visuell und per Sprachausgabe im Fahrzeug angezeigt werden.

Es warnt den Fahrer vor Hindernissen, die er nicht sehen kann, wie z.B. stehende Fahrzeuge oder Staus hinter der nächsten Kurve, aber auch vor Fahrzeugen, die von der Auffahrt kommend, auf die gleiche Fahrspur wechseln wollen. Neu ist dabei, dass Fahrzeug und Straßen Infrastruktur kontinuierlich Daten in Echtzeit austauschen und bewerten. Dazu ist es erforderlich DSRC Geräte am Fahrbahnrand bzw. den Auffahrten zu installieren. Begonnen wurde damit auf dem Tokyo Metropolitan Expressway, alle weiteren mautpflichtigen Strecken werden in mehreren Schritten ab dem Jahr 2010 folgen.

Start der Entwicklung des kooperativen Fahrzeuginfrastruktur-Systems war bereits im Jahr 2005. Seit Mai 2007 befindet es sich auch in der praktischen Erprobung auf öffentlichen Strassen. Reduzierung der Unfallrisiken und des Kraftstoffverbrauch sind Kernziele dieses im 5,8 GHz arbeitenden Nahbereichskommunikationssystems. Die Unfallstatistik zeigt bereits deutlich, dass diese Toyota Entwicklung die Sicherheit im Straßenverkehr erheblich verbessert.

Systemaufbau

Ein am Straßenrand aufgestelltes DSRC-Gerät sendet Verkehrsinformationen und andere Informationen an das Onboard DSRC-Gerät. Dieses leitet die Informationen über das Navigationssystem in schriftlicher, grafischer oder anderer bildlicher Form bzw. per Sprachführung an den Fahrer weiter.

Die wichtigsten Arten der gelieferten Informationen

Informationen über Hindernisse auf der Strecke


DSRC
Informationen über schwer zu erkennende Hindernisse, wie z.B. stehende Fahrzeuge oder Staus nach Kurven werden über das Navigationssystem geliefert, bevor das Fahrzeug in die Kurve fährt.

Informationen über sich einordnende Fahrzeuge

 

DSRC

Informationen über sich einordnende Fahrzeuge werden über das Navigationssystem geliefert, wenn sich das Fahrzeug Bereichen nähert, in denen sich einordnende Fahrzeuge schwer zu sehen sind.

Informationen über voraus liegende Straßenbedingungen

 DSCR

Informationen über aktuelle Verkehrsbedingungen von Bereichen in denen es häufig zu Staus kommt, wie Tunneln, Auffahrten oder Kreuzungen, werden über das Navigationssystem geliefert. Außerdem werden Vorschläge zur Umfahrung der Bereiche ermittelt.
DSCR
Informationen über den weit voraus befindlichen Verkehr werden ja nach aktueller Position und Fahrtrichtung akustisch übermittelt.

Information über Verkehrsschilder

DSCR
Das DSRC-System liefert Informationen über den aktuellen Standort, Autobahnauf- und -abfahrten und eine vereinfachte Darstellung von Verkehrsschildern.

Diese Meldung, Fotos und weitere Informationen rund um Toyota finden Sie auch unter: www.toyota-media.de

Fazit: Ein  besonders für Ballungszentren vielversprechendes System, allerdings ist es mit einem riesigen technischen Aufwand verbunden. Andererseits kann es wiederum auf vorhandene Technologien wie Navigationssystem und Mautsystem zurückgreifen. Wenn es eines Tages richtig funktioniert, senkt es die Unfallzahlen und reduziert klimaschützend sicherlich auch den CO2-Verbrauch.



Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Johannes Wiesinger

bearbeitet: 19.02.2015

Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook
Facebook Logo
Impressum, Copyright Technik Suche, allgemein Link Us Sitemap