Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Kinderautositze: Worauf müssen Sie achten?

Kinder bis zu einem bestimmten Alter müssen im Auto auf einem Kindersitz sitzen, damit sie im Fahrzeug mitfahren dürfen. Der Gesetzgeber hat hierzu klar Vorgaben erlassen, um die Sicherheit der kleinen Fahrgäste zu erhöhen. Entsprechend groß ist die Auswahl der unterschiedlichen Kindersitze im Fachhandel. Gerade diese Auswahl und der Umfang der Vorgaben verunsichert Eltern jedoch häufig. Worauf Sie beim Kauf eines Kindersitzes für das Auto achten müssen und wie Sie Ihr Kind sicher im Fahrzeug platzieren, das können Sie hier nachlesen.

Kinderautositz, Thomas Kohler, Flickr

Im richtigen Kindersitz schläft es sich gut (Foto: Kinderautositz, Thomas Kohler, Flickr)

Gesetzliche Vorgaben für Kinderautositze

Die Vorgaben des Gesetzgebers legen fest, dass ein Kind mindestens zwölf Jahre alt sein oder eine Körpergröße von 150 Zentimetern erreicht haben muss, um ohne einen speziellen Kinderautositz in einem Fahrzeug fahren zu dürfen. Außerdem muss der gewählte Kindersitz der Körpergröße und dem Körpergewicht entsprechend gewählt werden. In den gesetzlichen Vorschriften ist die Rede von einer Rückhaltevorrichtung, die den optimalen Gurtverlauf sichert. Neben dem Gesetzgeber sollten Eltern auch die Vorgaben des Automobilherstellers zu ihrem Fahrzeug beachten. Einige Fahrzeuge sind nicht dafür geeignet, dass ein Kindersitz auf dem Beifahrersitz befestigt wird. Ebenso ist es wichtig, dass für Fahrzeuge, die nur Beckengurte auf der Rückbank haben, Autositze für eben diese Gurtform gewählt wird. Die Vorschrift, für welches Körpergewicht welche Autositz-Klasse genutzt werden muss, ist klar geregelt. Die Gewichtsklassen im Überblick (Quelle: landesverkehrswacht.de):

Tabelle Kindersitz

Tipps vom Experten: kompetente Kaufberatung in Anspruch nehmen

Wenn Sie sich bei der großen Auswahl der verschiedenen Autositze für Kinder unsicher sind, dann lassen Sie sich am besten im Fachhandel beraten. Experten für den Verkauf solcher Sitze können mit Ihnen gemeinsam den passenden Autositz für Ihr Kind finden und Ihnen wichtige Tipps geben. Bei einem Einkauf im Onlineshop fällt die persönliche Beratung vor Ort selbstverständlich aus. Professionelle Anbieter bieten Ihnen stattdessen die Möglichkeit, sich telefonisch beim Kauf eines Autositzes für ein Kind beraten zu lassen und haben dazu eine Service-Hotline eingerichtet. Bei Anbietern wie lcpkids.de stehen geschulte Mitarbeiter an dieser Hotline für Ihre Fragen zur Verfügung. Außerdem geben hier die ausführlichen Produktinformationen zu jedem Artikel bereits erste Auskünfte über die Altersklasse, Sicherheit und Normen, die erfüllt werden.

Kindersitz im Auto richtig befestigen

Neben einem geeigneten Kindersitz für das Auto, der die richtige Größe hat und alle Normen erfüllt, spielt schließlich auch die Anbringung im Auto eine wichtige Rolle für die Sicherheit des Kindes. Babyschalen können sowohl auf dem Beifahrersitz als auch auf der Rückbank aufgestellt werden. Sie müssen gegen die Fahrtrichtung befestigt werden. Wenn die Babyschale auf dem Beifahrersitz steht, dann muss zwingend der Airbag auf der Beifahrerseite ausgeschaltet werden. Bei einigen Fahrzeugtypen können die Fahrzeughalter diesen nicht selbst ausschalten, sondern müssen dazu eine Fachwerkstatt aufsuchen. Bei Kindersitzen einer anderen Klasse muss der Beifahrersitz zusätzlich in die hinterste Position verstellt werden und die Lehne des Sitzes muss aufrecht eingestellt sein.

Checkliste für den Kindersitz - ein Kindersitz muss:

  • geeignet sein für das Gewicht des Kindes.

  • für Ihr Kfz zugelassen sein und im Hinblick auf die Kopfstütze, den Sitz und die Gurtführung ins Fahrzeug passen.

  • mit einem anerkannten Prüfsiegel ausgestattet sein.

  • die Gurtführung so gestalten, dass der Gurt auch bei Bewegungen eng am Körper Ihres Kindes anliegt.

  • der Sitzkomfort ausreichend ist, um auch lange Fahrten unternehmen zu können.

  • auf Schadstoffe verzichten.

  • zur einfachen Reinigung einen abnehmbaren und waschbaren Bezug haben.

Bildquelle: Thomas Kohler – Flickr.com (Bestimmte Rechte vorbehalten)

Weitere Seiten zu Kindersitztests:

Kindersitztest 2014, Kindersitztest 2013
| gute Kindersitze |

 


Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 20.04.2016










Impressum, Copyright