Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto Infos Kfz Shop kfztech TV Unterricht Ausbildung
  Reifen  

Grüne Reifen - Spritspar-Reifen - Eco-Modelle

März 2013

Ostern naht – höchste Zeit für Autofahrer, die Sommerreifen aufzuziehen.

Denn: Spätestens ab Temperaturen von mehr als sieben Grad Celsius verbrauchen Winterreifen wegen ihres höheren Rollwiderstands unnötig Sprit. Zudem ist ihr Bremsweg auf trockener Straße teilweise deutlich länger. Und mit sommerlichen Hochleistungsreifen, auch „grüne Reifen“ genannt, lässt sich sogar noch mehr sparen.

Aber wer die Wahl hat, hat die Qual, oder doch nicht? Sehr hilfreich ist sicherlich der der AUTO BILD Sommerreifen Test. Hier lässt sich schon mal die Spreu vom Weizen trennen. Und hier finden Sie dann eine Übersicht geeigneter Sommerreifen.

Wer Wert auf Sprit-Sparreifen legt, dem ist die Spritspar-App des Spezialchemie-Konzerns LANXESS behilflich. Die Software gibt schnell und einfach Antwort auf wichtige Fragen für den bevorstehenden Reifenwechsel. Erstens: Wie viel Euro lassen sich mit kraftstoffeffizienten „grünen Reifen“ sparen? Zweitens: Nach wie vielen Monaten rechnet sich ihre Anschaffung? Und drittens: Um wie viel Kilogramm reduzieren sie den CO2-Ausstoß des Fahrzeugs?

Spritspar-App von Lanxess

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat pünktlich zur Sommerreifenzeit seine Spritspar-App um neue Funktionen erweitert. Nutzer des Programms können jetzt auch ausrechnen, um wie viele Meter sich der Bremsweg ihres Fahrzeugs bei Nässe verringert, wenn sie sich beim Reifenhändler für ein Produkt mit guten Nasshaftungs-Werten auf dem EU-Label entscheiden.

LANXESS hat jetzt zum Start der Sommerreifen-Saison die Software um einen Bremsweg-Kalkulator erweitert. Mit der neuen Software können Autofahrer präzise ausrechnen, um wie viele Meter sich der Bremsweg ihres Fahrzeugs auf nasser Straße verringert – sofern sie sich beim Reifenhändler für Hochleistungsreifen mit guten Nasshaftungs-Werten auf dem EU-Reifen-Etikett entscheiden. In brenzligen Verkehrssituationen können diese „grünen Reifen“ unter Umständen sogar Leben retten. So kommt ein Fahrzeug mit Pneus, die in Kategorie Nasshaftung mit „A“ bewertet werden, bei einer Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern 18 Meter früher zum Stehen als ein Wagen mit Reifen der Note „F“. Anders gerechnet: Wenn der Wagen mit den „A“-Reifen schon steht, muss das „F“-Reifen-Fahrzeug immer noch eine Restgeschwindigkeit von rund 50 Stundenkilometer abbremsen.

Bremsweg und Grüne Reifen

In brenzligen Verkehrssituationen können „grüne Reifen“ unter Umständen lebensrettend sein. So kommt ein Fahrzeug mit Pneus, die in Kategorie Nasshaftung mit „A“ bewertet werden, auf nasser Straße bei einer Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern 18 Meter früher zum Stehen als ein Wagen mit Reifen der Note „F“.

Die Software kann kostenlos im App-Store heruntergeladen werden. Als Mobile- und als Web-Version ist die Anwendung – ebenfalls gratis – aufrufbar unter: http://app.green-mobility.de/ . LANXESS hat das Programm zusammen mit der Technischen Universität München entwickelt. Der TÜV Rheinland hat es geprüft und zertifiziert. Bis heute haben Autofahrer den Spritspar-Rechner bereits rund 160.000 Mal genutzt.

EU-Label hilft Reifenkäufern

Hintergrund der Spritspar-App: das EU-Label für Reifen. Seit November 2012 ist die Kennzeichnung mit dem auffälligen Etikett Pflicht für alle Reifen, die neu vom Band laufen. Das Prinzip ist ähnlich dem Energieeffizienz-Aufkleber, den Verbraucher bereits von Waschmaschinen und Kühlschränken kennen. Das Label bewertet die Nasshaftung (sprich: Sicherheit) mit den Noten A (optimal) bis F und den Rollwiderstand (Verbrauch) mit den Noten A bis G. Außerdem gibt es die Lautstärke des Rollgeräuschs an. Das bedeutet vor allem mehr Transparenz beim Reifenkauf. Für Verbraucher ein echter Vorteil, denn: Auch wenn sie im Regal des Händlers alle gleich aussehen mögen, unterscheiden sich Reifen doch erheblich – etwa beim Benzinverbrauch oder der Sicherheit. „Grüne Reifen“ erzielen in diesen Kategorien besonders gute Werte.

Anschaffungskosten von „grünen Reifen“ in weniger als zwei Jahren wieder eingefahren

Auch wenn „grüne Reifen“ in der Anschaffung etwas teurer sein können, rechnet sich die Investition – für Umwelt und für Autofahrer. Das lässt sich mit der LANXESS-Spritspar-App einfach berechnen. Zum Kalkulieren des persönlichen Sparpotenzials reichen schon wenige Angaben: die jährlich gefahrene Kilometerzahl, das Streckenprofil (Anteil Autobahn, Landstraße, Stadt), der Benzinpreis und natürlich der Verbrauch des Fahrzeugs. Autofahrer, die ihren Verbrauch nicht genau kennen, können diesen auch über die aktualisierte Fahrzeugdatenbank herausfinden.

Grüne Reifen

Ostern naht – höchste Zeit für Autofahrer, die Sommerreifen aufzuziehen. Spätestens ab Temperaturen von mehr als sieben Grad Celsius verbrauchen Winterreifen wegen ihres höheren Rollwiderstands unnötig Sprit. Mit sommerlichen Hochleistungsreifen, auch „grüne Reifen“ genannt, lässt sich sogar noch mehr sparen.

Wie schnell die Zusatzkosten für „grüne Reifen“ wieder eingefahren sind, zeigt folgendes Beispiel aus der Software: Bei einem Benzinpreis von 1,60 Euro pro Liter kann ein Wagen, der jährlich 15.000 Kilometer fährt und sieben Liter Kraftstoff auf einer Strecke von 100 Kilometern verbraucht, mit Reifen der Spritverbrauchs-Kategorie „B“ 135 Euro sparen im Vergleich zu Reifen, die in dieser Kategorie nur ein „F“ erhalten. Die möglichen Mehrkosten in Höhe von 20 bis 50 Euro pro „grünem Reifen“ sind somit in weniger als zwei Jahren sprichwörtlich wieder eingefahren. Auch die Umwelt profitiert: Das Umrüsten auf „grüne Reifen“ bedeutet 197 Kilogramm weniger CO2-Austoß – für nur ein Auto in einem Jahr. Mehr zum Sparen mit Reifen

Weitere nützliche Services für Autofahrer

Außer dem Bremsweg- und dem Spritspar-Rechner bietet die LANXESS-App weitere nützliche Dienste für Autofahrer. Der Parkzeit-Alarm macht darauf aufmerksam, wenn die Parkuhr in Kürze abläuft – und erspart damit so manchen Strafzettel. Der Wartungs- und Erinnerungsdienst zeigt an, wann der nächste Termin in der Werkstatt ansteht. Außerdem bietet das Programm Hintergrundinformationen zum Thema „grüne Reifen“ und zum EU-Reifen-Label.

Quelle Pressetext und Bilder: Lanxess 

 





Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 25.02.2015

Folgen Sie kfztech auf Twitter Twitter Logo
Besuchen Sie kfztech auf Facebook
Facebook Logo
Lesen Sie auch den Blog von kfztech.de Blogger Logo




Impressum, Copyright