Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

EU Neuwagen - so funktioniert der Reimport

Zum Autokauf beim Vertragshändler gibt es eine Alternative, mit der sich oft zusätzlich eine Menge Geld einsparen lässt. Die Rede ist von sogenannten Reimporten, bzw. EU Neuwagen. Dabei lassen sich starke Rabatte herausholen: Je nach Fahrzeugmodell sind bis zu 45% Nachlass gegenüber dem regulären Herstellerpreis möglich. Die meisten Wagen lassen sich dabei um gute 20 bis 30% rabattieren - so viel Nachlass erhalten Sie bei einem regulären Autohändler auch bei besonders geschicktem Verhandeln nicht! Dabei gibt es eigentlich auch keine Nachteile beim kauf eines Neuwagens als Reimport - wir zeigen Ihnen, auf was Sie achten müssen!

Autokauf

Autokauf beim Händler oder Reimport? - Thorben Wengert - Pixelio.de

EU Neuwagen - so funktioniert der Reimport

Wie entstehen eigentlich diese enormen Rabatte? Das Prinzip ist recht einfach: Wagen werden aus dem EU Ausland nach Deutschland importiert und erst hier zugelassen. Dank des EU Freihandelsabkommens muss kein Zoll auf die Waren erhoben werden - und keine doppelte Mehrwertsteuer. So wird nur die deutsche Mehrwertsteuer fällig.

An sich ist das noch nichts Besonderes. Betrachtet man nun aber einige der europäischen Länder wie Dänemark oder Österreich, stellt man fest, dass hier deutlich höhere Steuern beim Autokauf zu entrichten sind. In Dänemark beträgt die Mehrwertsteuer beispielsweise 25% und damit 6% mehr als hierzulande. Zusätzlich wird noch eine Zulassungssteuer fällig. Aufgrund der höheren Steuern müssen die Hersteller ihre Fahrzeuge in diesen Ländern zu einem niedrigeren Listenpreis verkaufen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Wird das Auto dann aber nach Deutschland importiert, sind nur die deutschen Steuern fällig, der niedrigere Listenpreis bleibt aber bestehen!

Vergleich zum regulären Kauf

Da alle Fahrzeug-Hersteller ausnahmslos eine EU-weite Garantie anbieten, erhalten Sie auch auf den Kauf eines EU Neuwagens die exakt gleiche Garantie wie beim Kauf eines Wagens im Inland. So besteht kein Risiko.

Unterschiede gibt es allerdings vornehmlich bei der Ausstattung. Oft unterscheidet sich die Serienausstattung eines Wagens in anderen Ländern. Das muss aber nicht unbedingt schlecht sein - je nach Auto und Land kann die Serienausstattung auch schon einmal üppiger ausfallen als bei der deutschen Variante! Hier ist es wichtig, dass Sie vor dem Kauf genau vergleichen, damit Sie keine bösen Überraschungen beim Erhalt des Wagens vorfinden!

Kauf von EU Neuwagen

Einen EU Neuwagen können Sie bei verschiedenen Händlern erwerben, die sich auf den Reimport von Neuwagen spezialisiert haben. Auf diesem Link finden Sie beispielhaft einen Anbieter. Wichtig ist, dass der Anbieter die Möglichkeit einer Bezahlung erst bei Erhalt des Fahrzeuges einräumt. So gehen Sie kein Risiko ein - ihr Geld wechselt erst den Besitzer, wenn Sie das Auto vor sich sehen und alle Ausstattungsmerkmale überprüfen konnten.

 

Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 19.02.2015





















Impressum, Copyright