Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
   

Garage modernisieren

In Deutschland gibt es lt. Stat. Bundesamt mittlerweile fast 44 Millionen Pkws und rund 25 Millionen davon können in Garagen abgestellt werden. Eine Garage dient zum Einen natürlich als Abstellmöglichkeit und soll zum Anderen vor Diebstahl und vor Witterungseinflüssen schützen. Aber die Garage wird häufig auch als Lagerraum oder als Reparaturplatz genutzt. Eine Garage ist dadurch gekennzeichnet, dass sie abschließbar und überdacht ist und über feste Wände mit einem Garagentor verfügt.

Alles andere bezeichnet man als Stellplatz. Ein Carport besitzt zwar ein Dach, hat aber keine Wände und bietet somit auch keinen Diebstahlschutz. Kann man gegenüber dem Kfz-Versicherer eine Garage angeben, bekommt man in der Regel einen niedrigeren Tarif.

Garagenfassade Renovierung

Ein schön renovierte Garagenfassade und ein neues Tor kann sich sehen lassen (Bild: Garagenmodernisierung.de)

Im Laufe der Zeit bekommt natürlich auch eine Garage seine Gebrauchsspuren und Abnutzungserscheinungen. Irgendwann fängt der der Putz zu bröckeln an oder die Fassade bekommt Risse. Die Reparatur der Außenfassade, ein neuer Putz und einer frischer Anstrich würde die Garage wieder in altem Glanz erstrahlen lassen. Aufgrund der häufig üblichen Flachdachbauweise wird das das Dach schon mal undicht. Auch der Betonboden einer Garage sieht nach Jahrzehnten, vielleicht mit Rissen, Löchern und Ölflecken gemustert, unansehnlich aus.

Auch die Tormechanik leidet mitunter sehr; bei älteren Typen kann es unter Umständen passieren, dass Schwingtorfederungen oder Aufhängungen ausreißen – eine Gefahr für Auto und Fahrer. Die Überlegung ein neues Tor mit moderner Mechanik und vielleicht automatischen Torantrieb, gehört sicher bei vielen bei der Modernisierung dazu. Überhaupt das Tor, meist in Grau und Beige gehalten, könnte sicher eine neue Farbe oder gleich eine schöne Grafik vertragen. Lässt es das Budget zu, könnte auch ein neues Tor dem Ganzen ein völlig neues Aussehen verleihen. Mittlerweile gibt es auch spezielle Klettvorhänge für Garagen mit tollen Designs im Internet.

Die beste Möglichkeit sein Privat-Parkhaus zu erhalten ist die Sanierung oder Modernisierung. Ein Abriss und Neubau ist in den meisten Fällen die teurere Variante. Natürlich kann man, wenn man handwerklich geschickt ist, das Eine oder Andere selber machen. Will der Garagenbesitzer die Arbeiten aber in professionelle Hände geben, müssten in etwa fünf unterschiedliche Firmen beauftragt werden, die sich um die einzelnen Problemstellen wie z.B. Fassade, Dach oder Tor kümmern. Dies ist aber gar nicht nötig. Denn für die Modernisierung gibt es Firmen, wie Garagenmodernisierung.de, die die nötige Erfahrung für eine Komplettsanierung mitbringen. Wird so eine Spezialfirma beauftragt, vereinfacht dies die Aufwands- und die Kostenplanung deutlich. Man sollte sich deshalb auf das Know-How dieser Spezialfirmen verlassen, so auch die Empfehlung des Deutschen Garagenverbands e.V.

Garage in Bochum von Frank Vincentz

Garage mit Obst Design in Bochum (Bild:Frank Vincentz)

Bei der Auswahl des richtigen Dienstleisters gilt es jedoch einige Qualitätskriterien zu beachten. Wichtig wäre es vorab einen Garagen Check machen zu lassen. Dabei wird festgestellt, wo sich überall Mängel befinden, die es zu beheben gilt. Aufgrund der Checkliste kann dann ein unverbindlicher Kostenvoranschlag erstellt werden, bei dem der Garagenbesitzer keine nachträglichen versteckten Kosten fürchten muss. Dies bieten seriöse Firmen auch als kostenlosen Service an. Für die Sanierung stellen entweder die Garagenhersteller sogenannte Experten Teams oder es gibt selbständige Modernisierer, die sich auf die Sanierung von Garagen spezialisiert haben. Diese sind bestens auf eventuelle Probleme wie z.B. beim Tor vorbereitet. Um den richtigen Anbieter zu finden, sollten Garagenbesitzer auf Unternehmen mit langjähriger Erfahrung hinsichtlich Garagenbau bzw. –sanierung, also mit dem nötigen Know-How achten.

Ist die Entscheidung für eine Sanierung dann gefallen, fährt man mit dem Komplettanbieter auch schneller, da normalerweise die Sanierungsmaßnahmen innerhalb eines Tages erledigt werden können.

Quellen: wikipedia, Stat. Bundesamt, Deutscher Garagenverband e.V.

 

Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 09.04.2015









Impressum, Copyright