Benutzerdefinierte Suche
kfztech.de Logo    
Kfz-Technik Abkürzungs-ABC Auto-Infos Kfz-Zubehör-Shop kfztech TV Unterricht und Ausbildung
 

Neue Apps helfen bei der Suche nach Parkplätzen in der Großstadt

Das Parken inmitten der Großstadt ist für viele Autofahrer nichts als ein großes Ärgernis. Die Ergebnisse einer aktuellen Studie, die von der Fahrzeugbörse Autoscout24 in Auftrag gegeben wurde, bestätigen dies. Autofahrer wurden gefragt, wie sie die Parkmöglichkeiten in einzelnen Großstädten bewerten und wo sie die größten Ärgernisse sehen. An der repräsentativen Umfrage haben mehr als 1.000 Kraftfahrer aus Berlin, Hamburg, München, Köln sowie Frankfurt am Main teilgenommen.

Parkplatzmangel
Parkplatzmangel in Großstädten empfinden viele als Ärgernis (Foto: Günther Schad / pixelio.de)

Was die Kraftfahrer am meisten ärgert

Obwohl es selbst in Wohngebieten um die Parkmöglichkeiten nicht immer gut bestellt ist, ärgern sich Autofahrer besonders über die Situation in den Stadtzentren. Immerhin gaben rund zwei Drittel aller Befragungsteilnehmer an, die Parkplatzsituation in ihrer Stadt sei als „schlecht“ oder „sehr schlecht“ zu bewerten.

Ergänzend wurde nach Gründen der Unzufriedenheit gefragt, die Teilnehmer konnten Mehrfachantworten geben. Auf dem ersten Platz landete mit einem Wert von 62 Prozent ein ausgeprägter Mangel an kostenlos nutzbaren Parkplätzen. Mit 60 Prozent konnten sich hohe Parkgebühren den zweiten Platz sichern. Ebenso ist der Ärger über andere Verkehrsteilnehmer, die mit ihren Fahrzeugen andere Parkplätze blockieren, sehr groß – ganze 57 Prozent der Befragungsteilnehmer ärgern sich hierüber. Ständig belegte Parkplätze wurden genauso häufig genannt.

Wer auf Carsharing setzt, ist besser dran

Nicht alle Kraftfahrer nehmen die Situation wie sie ist, einfach so hin. Es wird nach Alternativen gesucht, vor allem das Carsharing findet großen Anklang. Anstatt einen eigenen Pkw zu unterhalten, werden Fahrzeuge im Bedarfsfall gemietet – ein Trend, der sich insbesondere bei jungen Menschen einer steigenden Beliebtheit erfreut.

Carsharing wird immer beliebter
Carsharing wird immer beliebter (Foto: DN / pixelio.de)

Diejenigen, die Carsharing Angebote nutzen, haben es mit dem Parken oft leichter. Viele Anbieter haben spezielle Flächen für Abholung und Rückgabe geschaffen, was häufig eine Erleichterung darstellt. Außerdem setzen einige Anbieter auf Elektrofahrzeuge, für die in den Großstädten immer mehr Stellplätze mit Ladestationen entstehen. Diese Flächen sind ausschließlich den Elektroautos vorbehalten, was die Parkplatzsuche stark erleichtern kann.

Freie Parkplätze mit dem Smartphone finden

Viele Menschen können auf ihre Smartphones nicht mehr verzichten – auch beim Parken ist dies zunehmend häufiger der Fall. Inzwischen gibt es mehrere Apps, die Unterstützung bei der Suche nach Parkplätzen leisten. So gibt es zum Beispiel Apps, über die Autofahrer miteinander kommunizieren und sich so gegenseitig anzeigen, wo und wann sie mit ihren Pkws wegfahren. Wie gut die einzelnen Apps zu gebrauchen sind, hängt maßgeblich davon ab, wie intensiv in den einzelnen Städten genutzt werden.

Nicht nur bei der akuten Parkplatzsuche können Apps behilflich sein. Ein weiteres Thema ist die Suche nach preiswerten Dauerstellplätzen. Einige Startups haben sich auf die Vermittlung von Stellplätzen spezialisiert, die Vermietung erfolgt meist von privat an privat. Anbieter sind beispielsweise Personen, die eine Wohnung mit Stellplatz gemietet haben, selbst aber keinen Pkw besitzen. Mit Hilfe entsprechender Apps gelingt es ihnen, die Stellplätze schnell und unkompliziert in bare Münze zu verwandeln. Einige dieser Apps werden sogar von Unternehmen genutzt, die auf diesem Weg die Möglichkeit nutzen, einige ihrer firmeneigenen Parkplätze anderen Kraftfahrern gegen Entrichtung von Parkgebühren anzubieten.

 

 

 

Diese Seite von kfztech.de weiter empfehlen

Autor: Johannes Wiesinger

bearbeitet: 17.03.2015









Impressum, Copyright